Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

In Caputh bei Potsdam kann man exklusiv am Wasser heiraten

Heiraten in der Remise am See

Robert Iwanetz / 23.08.2016, 19:06 Uhr - Aktualisiert 20.09.2016, 15:45
Caputh (MOZ) Wer schon immer am Strand heiraten wollte, muss dafür nicht an die Ostsee fahren. Sandige Zeremonien sind auch im Garten der "Remise am See" in Caputh bei Potsdam zu haben. Anschließend die Kaffeerunde auf eine Yacht verlegen? Auch kein Problem, der Bootsanleger ist groß genug. Möglich wird dies alles durch ein traumhaft gelegenes Wassergrundstück am Caputher Gemünde - dem Kanal zwischen Templiner und Schwielowsee. Selbst im Zimmer vergisst man die idyllische Lage nicht. "Man sieht durch jedes Fenster im Haus das Wasser", erzählt Lars Thyrolf, gelernter Restaurantfachmann und Betriebsleiter der Betreiberfirma Kapooth GmbH.

In unserer Sommerserie stellen wir besondere Orte für das Ja-Wort in Brandenburg vor. Hier: den Garten der "Remise am See" in Caputh bei Potsdam.
Bilderstrecke

Heiraten in Caputh bei Potsdam

Bilderstrecke öffnen

Bei der Remise handelt es sich um die ehemaligen Wirtschaftsgebäude der "Villa Bergmann", die 1911 fertiggestellt wurde und ebenfalls auf dem Grundstück steht. Der Prachtbau war bis 1998 Kindergarten und dient heute als privates Refugium für den Produzenten Hans-Wolfgang Pausch und Nathalie von Siemens, Aufsichtsratsmitglied im gleichnamigen Konzern. In der gegenüberliegenden Remise waren früher Stallungen und eine Scheune untergebracht. Vor drei Jahren begann man mit einer umfassenden Sanierung. Fundamente und Dächer wurden erneuert. Beim Innenausbau orientierte man sich an industriellen Lofts. Die sechs Salons und Suiten sind offen und hell, mit großen Fenstern und edlen Holzfußböden versehen. Manche verfügen über Gas-Kamine. Licht und Heizung lassen sich per Handy-App steuern.

Die Räumlichkeiten werden seit 2015 als Ferienwohnungen vermietet, aber auch für Tagungen und Seminare genutzt. Erst im April gab Mayumi, die ehemalige Leibköchin von Madonna, Workshops zu ihren makrobiotischen Kochkünsten. Seit diesem Jahr kann man in der Remise auch heiraten. "Im Juni hatten wir unsere erste große Hochzeitsfeier", sagt Lars Thyrolf, der mit seinem Gastronomie-Team an der Straßenseite der Anlage ein kleines Café betreibt und auch die Hochzeitsgesellschaften auf Wunsch beköstigt. Platz gibt es jedenfalls genug: In die großen Säle passen auf mehreren Etagen bis zu 100 Gäste. Der Garten fasst sogar mehr als das Doppelte.

Wer in der Remise heiraten möchte, hat das Objekt für sich allein. Thyrolf sagt: "Wir vermieten hier Heimat auf Zeit." Die Idee dazu geht zurück auf ein Bleiglasfenster im originalen Theatersaal der Villa. Anfang des 20. Jahrhunderts extra gebaut von der Bankiers-Witwe Anna d'Heureuse als Bühne für ihren Liebhaber und Schauspieler Oskar von Laszewski. Auf dem Fenster steht ein Zitat aus Goethes "Egmont": "Weißt du wo meine Heimat ist?" "Angelehnt daran wollten wir einen Ort schaffen, an dem man sich zu Hause fühlt, aber auch Inspiration und Erholung findet", sagt der 33-Jährige.

Viele Hochzeitsgesellschaften würden das Objekt deshalb nicht nur einen Tag, sondern für ein ganzes Wochenende mieten. Freitag geht es dann ins Spa oder zur Brauereiführung mit Freunden. Sonnabend ist die Trauung. Sonntag findet zum Ausklingen ein Brunch statt. "So hat man genügend Zeit, die man mit seinen Liebsten verbringen kann", sagt Thyrolf. Ursprünglich sollte die Remise sogar ohne WLAN und Fernseher auskommen. "Aber so kann man heute keine Fünf-Sterne-Bewertung bekommen", erklärt der Betriebsleiter die Anpassung des Konzepts.

Während der Feier versuchen Lars Thyrolf und sein Team sich möglichst zurückzuhalten - und trotzdem alle Wünsche des Brautpaares zu erfüllen. Diese können manchmal ziemlich speziell sein. So heiratete erst kürzlich ein chinesisches Pärchen aus Berlin im Gartenbereich der Remise. Weil ein Großteil der Familie und Freunde nicht vor Ort sein konnte, organisierte Thyrolf kurzerhand eine große Videoleinwand. "So konnten wir Eltern, alte Kumpels und selbst den Pfarrer live dazuschalten."

Lage:Die "Remise am See" befindet sich am Caputher Gemünde, zwischen Templiner See und Schwielowsee. Caputh liegt zehn Kilometer südwestlich von Potsdam.

Kapazität:Hochzeitsgesellschaften mit bis zu 100 Gästen finden Platz im Inneren der Remise. Der Garten fasst mehr als das Doppelte.

Übernachtung:Die sechs Salons und Suiten bieten 14 Betten.

Trauungsort:Freie Trauungen sind überall auf dem Grundstück möglich. Kirchliche und standesamtliche Zeremonien lassen sich in der Kirche im gegenüberliegenden Petzow durchführen. Auch im Schloss Caputh sind Trauungen möglich.

Preise:Die Grundmiete für ein Wochenende in der Remise beträgt 6000 Euro. Alles Weitere muss individuell erfragt werden.

Besonderheit:Die Remise verfügt über einen eigenen Strand sowie einen großen Bootsanleger. Das Fünf-Sterne-Areal ist zudem nur vom Wasser einsehbar. (ri)

Gewinnspiel:

Die Märkische Oderzeitung und die Fluggesellschaft airberlin verlosen Fluggutscheine nach Orlando (USA), Dubrovnik (Kroatien) und Innsbruck (Österreich). Los geht es mit dem Ziel Dubrovnik. Rufen Sie an unter 01378 00117797* und beantworten Sie bis zum 31. August die Frage: An welchem Meer liegt Dubrovnik, dessen alter Teil zum Unesco-Weltkulturerbe gehört?

*50 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mobil abweichend

Gewinnspiel

Lage:Die "Remise am See" befindet sich am Caputher Gemünde, zwischen Templiner See und Schwielowsee. Caputh liegt zehn Kilometer südwestlich von Potsdam. Kapazität:Hochzeitsgesellschaften mit bis zu 100 Gästen finden Platz im Inneren der Remise. Der Garten fasst mehr als das Doppelte. Übernachtung:Die sechs Salons und Suiten bieten 14 Betten. Trauungsort:Freie Trauungen sind überall auf dem Grundstück möglich. Kirchliche und standesamtliche Zeremonien lassen sich in der Kirche im gegenüberliegenden Petzow durchführen. Auch im Schloss Caputh sind Trauungen möglich. Preise:Die Grundmiete für ein Wochenende in der Remise beträgt 6000 Euro. Alles Weitere muss individuell erfragt werden. Besonderheit:Die Remise verfügt über einen eigenen Strand sowie einen großen Bootsanleger. Das Fünf-Sterne-Areal ist zudem nur vom Wasser einsehbar. (ri)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG