Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Internationale Luftfahrtausstellung (ILA)

Internationale Luftfahrtausstellung (ILA)

Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung Berlin (kurz ILA) findet alle zwei Jahre statt. Sie gehört zu den größten und wichtigsten Luft- und Raumfahrtmessen der Welt.

© Foto: MOZ

April bis Juni
Die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2018 in Brandenburg

Jets der spanischen Patrulla Aguila fliegen ein Element ihrer Flugshow. Auf der Internationalen Luftfahrtaustellung ILA 2018 werden etwa 200 Fluggeräte präsentiert. Die Veranstalter rechnen mit über 150.000 Besuchern.
Jets der spanischen Patrulla Aguila fliegen ein Element ihrer Flugshow. Auf der Internationalen Luftfahrtaustellung ILA 2018 werden etwa 200 Fluggeräte präsentiert. Die Veranstalter rechnen mit über 150.000 Besuchern. © Foto: dpa/Ralf Hirschberger
dpa / 28.12.2018, 13:53 Uhr - Aktualisiert 28.12.2018, 18:08
Potsdam (dpa) 9. April - Der bundesweit tätige Kita-Träger Fröbel zeigt sich beim Brandenburger Bildungsministerium selbst an, weil er den vorgeschriebenen Betreuungsschlüssel nach eigenen Angaben nicht einhalten kann. Der Schritt wird als Protest gegen eine aus Sicht vieler Träger unzureichende Finanzierung durch das Land gewertet.

16. April - Nach jahrelangen Prozessen um das Luxusresort Schwielowsee muss dessen ehemaliger Betreiber Axel Hilpert in Haft. Der Bundesgerichtshof weist die Revision des früheren Hoteliers gegen ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Frankfurt (Oder) zurück. Im August stirbt er im Alter von 70 Jahren im offenen Vollzug.

17. April - Pech für sogenannte Altanschließer: Bei rechtswidrig erhobenen Beiträgen für alte Kanalanschlüsse haben Grundstückseigentümer keinen Anspruch auf Staatshaftung. Das urteilt das Oberlandesgericht. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung wird die Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen.

19. April - Mit einem Festakt in der Staatskanzlei wird der langjährige Stiftungsdirektor der Brandenburgischen Gedenkstätten, Günter Morsch, verabschiedet. Der 65-Jährige geht Ende Mai in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird der Leiter des Lern- und Erinnerungsortes „Dokumentation Obersalzberg“, Axel Drecoll.

19. April - Mit Spürhunden und Drohne suchen Ermittler in einem Waldstück bei Brieselang nach einem seit zwölf Jahren vermissten Mädchen. Hintergrund sind Hinweise eines anonymen Anrufers. Die Aktion westlich von Berlin bringt aber keinen Erfolg. Die damals 14 Jahre alte Georgine Krüger war 2006 in Berlin-Moabit spurlos verschwunden.

22. April - Schlappe für Rot-Rot, Erfolge für die CDU: Bei Landratswahlen in sechs Landkreisen gewinnen die Christdemokraten zwei der Urnengänge direkt. In zwei weiteren Kreisen erringen CDU-Kandidaten in der nötigen Stichwahl das Landratsamt. In den verbleibenden beiden Kreisen liegen dabei zwar SPD-Kandidaten vorne, sie erzielen jedoch nicht das sogenannte Quorum - also die notwendige Zahl an Stimmen. Anfang Juli wird ein SPD-Landrat vom Kreistag gewählt, im anderen Fall profitiert der SPD-Kandidat von einem Losentscheid.

25. April - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet die Luftfahrtmesse ILA. In fünf Tagen kommen rund 180 000 Menschen - die Veranstalter zeigen sich zufrieden.

27. April - Theater abseits der Bühne: Der Generalmusikdirektor des Staatstheaters Cottbus, Evan Alexis Christ, wird beurlaubt. Zuvor war Kritik aus der Belegschaft öffentlich geworden. Am Vortag war bereits bekanntgeworden, dass Intendant Martin Schüler wegen des Konflikts zurücktritt. Ende Mai wird der Vorsitzende der sich um den Theaterbetrieb kümmernden Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder), Martin Roeder, fristlos gekündigt. Im September wird der Rechtsstreit um die Kündigung von Christ mit einem Vergleich vor dem Arbeitsgericht beendet.

6. Mai - Schönes Frühlingswetter und ein Brückentag vor dem 1. Mai sorgen dafür, dass die Polizei beim 139. Baumblütenfest in Werder an der Havel am Ende bei einem höheren Andrang deutlich mehr Straftaten verzeichnet als im Vorjahr. Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU) zieht angesichts von Hunderttausenden Besuchern aber eine positive Gesamtbilanz.

8. Mai - Ein Frageverbot für die „Bild“-Zeitung auf einer Pressekonferenz der AfD-Fraktion im Landtag führt zu einem Boykott. Die versammelten Journalisten verlassen den Raum. Die Fraktion bricht daraufhin die Veranstaltung ab.

9. Mai - Der Landesbehindertenbeauftrage Jürgen Dusel wechselt in die Bundesregierung. Dort will er einen Schwerpunkt seiner Arbeit als Bundesbeauftragter auf den Abbau praktischer Hindernisse im täglichen Leben legen. Nachfolger im Land wird im Oktober Elke Mandel.

13. Mai - Ein 81 Jahre alter Autofahrer rast auf der Bundesstraße 179 bei Klein Köris im Spreewald in voller Fahrt in eine Radlergruppe aus Berlin. Eine 51-Jährige stirbt, drei weitere Radfahrer werden schwer verletzt.

15. Mai - Der langjährige Chef der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Hartmut Dorgerloh, wird vom Stiftungsrat des Berliner Humboldt Forums als Generalintendant berufen. Der 55 Jahre alte Kunsthistoriker tritt das neue Amt offiziell am 4. Juni an. Dorgerlohs Nachfolger an der Spitze der Schlösserstiftung wird der Hamburger Kulturmanager und Kunsthistoriker Christoph Martin Vogtherr, wie im November bekannt wird.

17. Mai - Das Potsdamer Amtsgericht erlässt einen Strafbefehl gegen den früheren Linken-Landtagsabgeordneten Torsten Krause wegen Betrugs mit Steuergeldern. Knapp 72 000 Euro sollen eingezogen werden, die er sich durch die Angabe eines falschen Wohnsitzes vom Landtag an Fahrtkosten erschlichen haben soll. Krause kündigt zwar Einspruch an, doch sein Arbeitsverhältnis als Büroleiter von Sozialministerin Diana Golze (Linke) wird beendet.

23. Mai - Neue Haltung, neue Spielzeit, neues Ensemble: Die designierte Intendantin des Potsdamer Hans-Otto-Theaters, Bettina Jahnke, präsentiert ihren ersten Spielplan für die Saison 2018/19 - mit 23 Premieren.

27. Mai - Der FC Energie Cottbus feiert nach zwei Jahren in der Regionalliga die ersehnte Rückkehr in die Drittklassigkeit. Im Rückspiel der Aufstiegsrunde reicht dem Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz gegen den SC Weiche Flensburg ein 0:0.

30. Mai - Der Landtag beschließt mit großer Mehrheit den Einstieg in die beitragsfreie Kita. Vom 1. August an müssen Eltern zunächst für das jeweils letzte Kita-Jahr kein Geld mehr zahlen. Mittelfristig sollen die Beiträge in allen Altersstufen wegfallen.

1. Juni - Rund fünf Jahre nach dem Bekanntwerden von Misshandlungsvorwürfen gegen Heimerzieher des Betreibers Haasenburg schließt die Staatsanwaltschaft ihre letzten Ermittlungen ab. Fast alle Verfahren waren mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt worden. Vor Gericht gab es zwei Freisprüche, aber auch eine Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren gegen einen ehemaligen Erzieher. Ein Verfahren wurde gegen Geldzahlung eingestellt.

5. Juni - Brandenburg, Sachsen und der Bund investieren bis 2021 insgesamt 100 Millionen Euro in den Industriepark Schwarze Pumpe. Das wird nach einer Kabinettsentscheidung in Dresden bekannt. Die Entwicklung des Gewerbegebiets ist Teil des Strukturwandels in der Braunkohleregion.

8. Juni - Ein Lotto-Spieler aus dem südbrandenburgischen Landkreis Spree-Neiße gewinnt bei der Eurojackpot-Ziehung annähernd 4,7 Millionen Euro.

11. Juni - Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen sagt der frühere V-Mann „Piatto“ vor dem NSU-Ausschuss des Landtags aus. Zu der rechtsextremen Terrorgruppe hat er den Abgeordneten allerdings nichts Überraschendes zu berichten. Er beruft sich auch auf Erinnerungslücken.

12. Juni - Rund 15 Monate vor der Landtagswahl stellt sich die Regierung zum Teil neu auf. Der bisherige Abteilungsleiter im Wirtschaftsministerium, Klaus Freytag, wird Lausitz-Beauftragter. Der Leiter der Landesvertretung in Berlin, Martin Gorholt, und Staatskanzleichef Thomas Kralinski tauschen ihre Posten. Gorholt folgt zudem als Flughafenkoordinator auf Rainer Bretschneider, der in Pension geht, aber Chefkontrolleur am Hauptstadtflughafen bleibt.

20. Juni - Wegen Betrugs beim Bau des Hauptstadtflughafens BER verurteilt das Landgericht Cottbus einen Bauunternehmer zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung. Der 53-Jährige kassierte im Jahr 2012 mit doppelten Abrechnungen 158 000 Euro.

21. Juni - Der Bundesgerichtshof hebt das Urteil gegen den Neonazi Maik Schneider wegen der Brandstiftung an einer als Unterkunft für Asylbewerber vorgesehenen Turnhalle in Nauen (Havelland) auf. Hintergrund sind Äußerungen eines Schöffen am Landgericht Potsdam, die voreingenommen wirken können. Schneider war zu einer Gesamtstrafe von neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Im Oktober beginnt die Neuauflage des Prozesses.

21. Juni - Übelkeit und Erbrechen treten auf einen Schlag bei 144 Kita-Kindern und Grundschülern sowie sechs Erwachsenen in der Kleinstadt Wildau (Dahme-Spreewald) auf. Die betroffenen Kitas und die Schule bleiben daraufhin für einen Tag geschlossen. Ursache war vermutlich eine bakterielle Verunreinigung im Mittagessen.

27. Juni - Mit knapper Mehrheit entscheidet der Landtag, dass sich Angehörige auch künftig keine Erinnerungsstücke aus Totenasche fertigen dürfen. Eine Mehrheit findet dagegen der Antrag für eine verpflichtende Bestattung bei Früh-, Fehl- und Totgeburten bereits ab einem Gewicht von 500 Gramm.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG