Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Rechercheverbund: Geheimdienste wollen Budgets stark aufstocken

dpa / 07.09.2016, 19:22 Uhr
Berlin (dpa) Der Bundesnachrichtendienst (BND) und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) planen für 2017 mit deutlich mehr Geld als in den Vorjahren. Das geht aus geheimen Haushaltsentwürfen hervor, die NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung" einsehen konnten und über die der Rechercheverbund am Mittwoch berichtete. Unter anderem wollen der Auslands- und der Inlandsgeheimdienst demnach das Dechiffrieren von verschlüsselter Kommunikation ausbauen.

Das BfV rechnet nach diesen Informationen mit einem Budget von 307 Millionen Euro - das seien etwa 18 Prozent mehr als im laufenden Jahr. Der BND veranschlage 808 Millionen Euro - eine Steigerung von rund zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Über die Bewilligung der Pläne müssen die für die Geheimdienste zuständigen Haushaltsexperten des Vertrauensgremiums im Bundestag entscheiden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG