Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brandenburg entdecken
Bessere Angebote - digital und analog

Das Seenland Oder-Spree wird auf der ITB als Rad-Region ausgezeichnet.
Das Seenland Oder-Spree wird auf der ITB als Rad-Region ausgezeichnet. © Foto: TMB-Archiv/Werk 3
MOZ / 06.03.2019, 15:15 Uhr
Frankfurt (Oder) / Berlin Die Internationale Tourismusbörse hat heute begonnen. Wir haben einige Neuigkeiten von der ITB, die das Land Brandenburg betreffen, zusammengestellt.

Einmalig in ganz Brandenburg ist das Angebot "Elektromobilität für die ganze Familie" im Elbe-Elster Land. Mit ihm haben seit Juni 2018 Gäste und Einheimische die Möglichkeit, den Süden Brandenburgs auch mit E-Bike-Produkten für die ganze Familie zu erkunden.Für diese Reiseregion wurden 50 E-Bikes (Pedelecs) für Erwachsene und 10 E-Mountainbikes für Jugendliche angeschafft. Ebenso zur Basisausstattung gehören 12 Kindersitze sowie 7 Fahrradanhänger (jeweils speziell für E-Bikes). Gebucht werden können sie bei den teilnehmenden Verleihstationen oder ganz bequem über die App "Linka Go". Über diese App werden sowohl die Reservierung als auch die Nutzung der E-Bikes durch den Gast gesteuert.

Am Messestand (Halle 12, Stand 101) der Reiseregion Fläming auf der ITB wird der neu aufgelegte Reiseplaner in diesem Jahr die Blicke der Besucher auf sich ziehen. Auf über 80 Seiten finden Gäste Inspirationen und Tipps für Tagesausflüge, Wochenendtrips und Kurzurlaube – angereichert mit crossmedialen Städteportraits, die von Bloggern verfasst wurden und im Netz sowie im Heft zu finden sind. Außerdem neu sind in diesem Jahr die vier Marktplatzseiten in der Heftmitte, auf denen regionale Produkte und Handwerkserzeugnisse eine besondere Plattform bekommen haben. Damit greift die Printpublikation das Thema "regionale Produkte und Genuss" auf, das ab Frühjahr 2019 für zwei Jahre im Fokus der Marketingaktivitäten stehen wird. Produzenten und Gastgeber in der Region sollen hier in besonderem Maße einbezogen werden, mit dem Ansatz, Klassiker aus der Region neu zu entdecken und die Produkte von hier noch bekannter zu machen.

Die Mitarbeiter der Potsdamer Tourist Information werden beruflich bedingt sportlich! Ab dem 1. April treten sie bei schönem Wetter in die Pedale. Mit einem speziell gefertigten Pedelac Mobil sind sie an verschiedenen Standorten in der Stadt Ansprechpartner für Potsdams Gäste. Die Tourist Information rückt damit näher als man manchmal denkt.

Das Seenland Oder-Spree wird im Rahmen der ITB vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub als einzige RadReiseRegion in Brandenburg ausgezeichnet. Die Region hat sich auch schon in der Vergangenheit besonders auf die Ansprüche von Radreisenden ausgerichtet, und ihre Radwege bieten hinsichtlich Breite, Oberfläche, Wegweisung, Routenführung und Verkehrssicherheit ein hohes radtouristisches Niveau. Gute Unterkünfte und Gastronomiebetriebe sind ebenso vorhanden wie Serviceangebote, z.B. Vermietung und Reparaturservice, sowie aktuelles Kartenmaterial und Internetangebote. Ebenso ist die Region mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. In den nächsten zwei Jahren sollen im Seenland Oder-Spree 200 touristische Standorte mit Digitaler Technik ausgestattet werden. An drei Orten wird sie schon genutzt – nämlich in Bad Saarow, in Neuhardenberg und dem Hotel Schloss Neuhardenberg. Hier sind sogenannte Digitale Touchpoints im Einsatz. Über die Software von "MeinBrandenburg" wird der Standort des Gastes erfasst und gefiltert. Von dort aus können die Gäste die recherchierten Daten auf dem eigenen Smartphone oder Tablet mitnehmen und weiter verwenden. Über eine Merkliste kann ein individueller Reiseplan erstellt werden, inklusive Routing und Versand aufs Smartphone. Wer gerne etwas Papier in der Hand halten möchte, kann sich den Tourenplan auch ausdrucken und mitnehmen. Das Software-Projekt "MeinBrandenburg" richtet sich über eine kostenfreie Lizenz-Vergabe an alle touristischen Anbieter im Land Brandenburg, die entweder auf ihrer Website aktuelle Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten ihrer Umgebung darstellen möchten oder die allgemeine touristische Informationen über eine Stele oder einen Monitor zeigen wollen. Sie können so ihren Gästen mehr Service bieten, sie in der Region halten, ihre Mitarbeiter von der Informationsbeschaffung und -weitergabe entlasten, eine bessere Erreichbarkeit darstellen und somit auch mehr Umsatz erzielen. Ziel ist es, besonders kleine und mittelständische touristische Einrichtungen bei der Digitalisierung zu unterstützen. Zur Unterstützung des Stadtmarketings wurde ein 360° Tourismus- und Branchenportal für Strausberg erstellt. So können Touristen und andere Interessierte interaktiv die schönsten Ecken der grünen Stadt am See entdecken. Entlang 20 verschiedener Panoramen kann der Besucher u. a. das Stadtmuseum, die St. Marien Kirche oder den Marktplatz mit Stadthaus erkunden. Das Portal ist auf der Internetseite www.stadt-strausberg.de, direkt auf der Startseite unter dem Menüpunkt "360° Strausberg" zu finden.

Ein besonderer Eventtipps: Die erst Mitte 2016 eröffnete Bergwelt im Climb Up! Klettergarten bietet allen, die den Samstagabend nicht gerne auf der Couch verbringen möchten, echte Berge - samt Gipfelkreuz, Gipfelbuch und einem sieben Meter hohen Wasserfall. An regelmäßigen Terminen können sich Höhenbegeisterte sogar unter dem Sternenhimmel beim Nachtklettern von der weltweit einzigartigen Bergwelt faszinieren lassen.

Druckfrisch zur ITB ist die neue Broschüre "Entdecke – Sielmanns Naturlandschaften in Brandenburg" erschienen. Das 22 Seiten starke Heft im A5 Format macht Lust auf Reisen in die Schutzgebiete, bei denen man die Experten der Stiftung treffen und die kleinen und großen Naturwunder bestaunen kann. Auch auf eigene Faust kann man Ausflüge unternehmen. So sind am Gross Schauener See Fischerei und Naturschutz erlebbar, die Kyritz-Ruppiner Heide ist ideal für Wanderer, Radler und Reiter.(tmb/db)

Schlagwörter

Strausberg Filtern Brandenburg Elektromobilität Tourismus in Brandenburg

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG