Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lesereihe
Literarischer Bilderbogen soll noch besser werden

Was aus Büchern werden kann: Da staunte Imke Strauß nicht schlecht. Beim diesjährigen Kreativwettbewerb im Rahmen des Literarischen Bilderbogens bastelten Kinder aus Seiten und Buchdeckeln Häuser, Tiere sowie Hubschrauber.
Was aus Büchern werden kann: Da staunte Imke Strauß nicht schlecht. Beim diesjährigen Kreativwettbewerb im Rahmen des Literarischen Bilderbogens bastelten Kinder aus Seiten und Buchdeckeln Häuser, Tiere sowie Hubschrauber. © Foto: Markus Kluge
Markus Kluge / 24.10.2019, 16:02 Uhr
Ostrignitz-Ruppin (MOZ) Dass bei Lesungen im Rahmen des Literarischen Bilderbogens Stuhlreihen leer bleiben, kommt eigentlich nie vor. Sieben der 13 Veranstaltungen sind seit Anfang September über die Bühne gegangen. "Und ich bin sehr zufrieden", sagte Imke Strauß, Koordinatorin des Kreismedienzentrums. Denn die ersten Veranstaltungen wurden von etwa 500 Zuhörern besucht. Etliche Literaturfans aus der Region sind laut Strauß Wiederholungstäter und häufig bei mehreren Lesungen zu Gast. Andere reisen extra wegen ihres Lieblingsschriftstellers an. Autorin Marion Brasch, die Ende September in Wittstock gelesen hat, sei so ein Publikumsmagnet.

Eine gute Ergänzung

Viele Zuschauer lockte auch die Lesung von Roland Jankowsky Anfang des Monats in Rheinsberg in die Remise. "Gleichzeitig fand der Töpfermarkt statt, weshalb die Resonanz bei unserer Lesung sehr gut war", sagte Strauß. Da sich beide Events offenbar sehr gut ergänzen, will sie auch in Zukunft am Töpfermarkt-Wochenende mit einer Lesung in der Prinzenstadt vertreten sein.

Nächster Höhepunkt der Reihe ist die Lesung mit Schauspieler und Autor Christian Berkel am 2. November in der Fehrbelliner Rhinhalle. Imke Strauß selbst ist von dessen Buch "Der Apfelbaum", in dem eine Familiengeschichte erzählt wird, ganz begeistert. "Für diese Lesung gibt es noch wenige Karten", wirbt Strauß für diesen Abend. Die Lesung mit Berkels Frau Andrea Sawatzki ein paar Tage später in Kyritz ist schon ausverkauft.

Joachim Gauck liest 2020

Mit solchen bekannten Namen kann Strauß natürlich bei der Vorbereitung weiterer Lesereihen bei Verlagen punkten. "Als ich bei der Frankfurter Buchmesse war, war unserer Flyer quasi meine Visitenkarte", sagte sie. Der erste bekannte Autor für die Eröffnungsveranstaltung des 25. Literarischen Bilderbogen am 11. September 2020 steht auch schon fest: Der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck, der in diesem Jahr das Buch "Toleranz einfach schwer" veröffentlicht hat, wird die Jubiläumsreihe wahrscheinlich in der Neuruppiner Kulturkirche eröffnen.

Auf das weitere Programm dürfen Literaturfans durchaus gespannt sein. Sie können sich auch mit Wünschen direkt an das Kreismedienzentrum wenden. Denn Imke Strauß will das Publikum künftig mehr einbinden und wissen, was hiesige Leser interessiert, um das Programm maßzuschneidern und neue Zielgruppen zu erreichen. "Wir haben überwiegend Frauen im Publikum. Warum sollten wir nicht einmal eine Lesung speziell für Männer machen?", fragt sie. Angebote für Kinder sind schon heute im Programm. Einige bekannte Autoren waren direkt in den Schulen zu Gast oder schauen dort noch vorbei, um für die Schüler zu lesen und ihre Fragen zu beantworten.

Kreative Kinder

Dass Bücher nicht nur zum Lesen, sondern auch zum Basteln gut sind, haben 300 Mädchen und Jungen in den vergangenen Wochen beim Kreativwettbewerb unter Beweis gestellt. Laut Strauß müssen im Medienzentrum immer wieder Bücher ausgemustert werden, die veraltet, aber auch irgendwie zu schade für die Tonne sind. Unter Anleitung der Künstlerinnen Katrin Mason Brown und Dorina Tessmann konnten die Kinder ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Eine Jury wählte jetzt die besten Werke aus. Gewonnen haben Anton Vielitz aus der 4. Klasse der Kyritzer Goethe-Schule, Elisa Müller und Lucie Stimm aus der 4. Klasse der Neustädter Homburg-Schule sowie Stella Kuhla aus der 3. Klasse derselben Schule Schule. Sie gewinnen einen Erlebnistag mit Künstlerin Mason Brown. Allen anderen Teilnehmern spendiert der Förderverein der Bibliotheken zwei Euro für die Klassenkasse.

Weitere Termine

2. November: Christian Berkel liest in der Fehrbelliner Rhinhalle um 19.30 Uhr aus "Der Apfelbaum".7. November: Berthold Seliger stellt das Buch "Vom Imperiengeschäft" um 19.30 Uhr im Parkhotel Neustadt vor.20. November: Annette Hess liest um 19.30 Uhr im Möbelhaus Wagnitz in Kyritz aus "Deutsches Haus".28. November: Edgar Allen Poe-Abend ab 19.30 Uhr in der Schlossbibliothek Freyenstein.4. Dezember: "Zwiegespräch mit Gott" und Ahne ab 19.30 Uhr im Kloster Stift zum Heiligengrabe.⇥red

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG