In den nächsten sieben Jahren - das sagt eine neue Studie - werden alleine an Grundschulen ungefähr 35 000 fehlen. Das liegt daran, dass es mehr Schüler gibt als erwartet und immer mehr Schulen Ganztagsunterricht anbieten oder planen.
Die jungen Lehrer, die von der Uni kommen, reichen aber gerade mal so, um die Lehrer zu ersetzen, die in Rente gehen. Die Politik sucht Ideen, was man dagegen tun kann. Ein paar gibt's schon: Es werden viele Quereinsteiger eingestellt (Leute, die etwas ganz anderes studiert und dann einen Lehrer-Schnellkurs gemacht haben) und einige Bundesländer fragen jetzt ältere Lehrer, ob sie ihre Rente einige Jahre verschieben können. Die sollen dann die Quereinsteiger einarbeiten.