In vielen Städten ist die Luft durch Autoabgase verschmutzt, und die EU droht Deutschland mit einer Klage, weil Grenzwerte für den Ausstoß von schädlichen Stoffen nicht eingehalten werden. Viele finden den Vorschlag interessant. Aber ganz fix wird er sicher nicht verwirklicht.
Ein Problem sind die hohen Kosten, bei denen noch nicht geklärt ist, wer sie bezahlt. Und: Wenn viele Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, bräuchte man viele neue Busse und Straßenbahnen. Die müssten erst mal gebaut werden.
Kritiker, etwa die Grünen, finden, es würde schnell mehr für die Umwelt bringen, wenn die Regierung die Autofirmen zwingen würde, Autos herzustellen, die weniger Dreck machen.