Die Bundestagswahl ist jetzt knapp vier Monate her, aber es gibt immer noch keine neue Regierung. Gerade haben CDU und SPD beschlossen, dass sie wieder zusammen regieren wollen. Allerdings starten jetzt erst die richtigen Verhandlungen (wer zum Beispiel welches Amt bekommt). Bevor weitergeredet werden kann, hat die SPD aber noch ein dickes Problem - sie hat versprochen, erst ihre Mitglieder zu fragen, ob sie einer erneuten Regierung mit der CDU zustimmen. Am Sonntag wird darüber in Bonn abgestimmt.
Eigentlich hatte SPD-Chef Martin Schulz nach der Wahl gesagt, dass seine Partei auf gar keinen Fall wieder bei einer GroKo (die Abkürzung für Große Koalition; die gemeinsame Regierung der beiden größten Parteien) mitmachen will. In der SPD gibt es viele, die die GroKo ablehnen. Sagen die Mitglieder nein, gibt es wahrscheinlich Neuwahlen.