Tja, viele landen irgendwann im Müll, weil sie niemand mehr lesen will.
In der Türkei tat das Müllmännern so leid, dass sie sich etwas Besonderes ausgedacht haben: Sie haben eine Bibliothek eröffnet. Die besteht nur aus Büchern, die sie aus den Abfalltonnen der Hauptstadt Ankara fischen. Mehr als 4700 sind es inzwischen, auch "Harry Potter" ist schon einsortiert.
"Bücher lesen fördert den Geist und bringt neue Ideen", sagt Eray Yilmaz (20), der sich um die Ausleihe kümmert. Viele Leute bringen ihre Bücher inzwischen direkt dort vorbei - ohne den Umweg über die Tonne. Als Nächstes planen die Müllmänner sogar eine fahrbare Bücherei, mit der sie Schulen besuchen können. Viele Kinder hätten erzählt, dass an ihren Schulen so etwas fehle.