Abstimmen dürfen rund 48700 Frankfurter - ab 16 Jahren ist man dabei. Bei der OB-Wahl gewinnt nicht automatisch der Kandidat mit den meisten Stimmen; er braucht mehr als die Hälfte der Stimmen und genügend Leute, die zur Wahl gehen. Schafft das am Sonntag keiner, kommt es zu einer Stichwahl der beiden besten Bewerber.
Übrigens ist das OB-Gehalt von der Einwohnerzahl abhängig - er sollte also dafür sorgen, dass die Bewohner nicht wegziehen. Kleinere Städte haben nur einen Bürgermeister - also ohne "Ober".