Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de
Kulturerbesiegel Oderbruch

Kulturerbesiegel Oderbruch

Das Oderbruch ist der größte besiedelte Flusspolder Deutschlands. Mit der im 18. Jahrhundert begonnen Trockenlegung ist eine Kulturlandschaft entstanden, die zu den einzigartigsten Kleinlandschaften Europas zählt.

© Foto: Matthias Lubisch

Im Mittelpunkt der Bewerbung stehen die historischen Rathäuser

Osnabrück will Europäische Kulturerbestätte werden

Osnabrück will Europäische Kulturerbestätte werden
Osnabrück will Europäische Kulturerbestätte werden © Foto: dapd
dapd / 01.03.2013, 18:00 Uhr
Osnabrück (dapd) Die Stadt Osnabrück bewirbt sich um das Europäische Kulturerbesiegel. Die Stätten des Westfälischen Friedens Osnabrück und Münster bewerben sich gemeinsam um das Siegel, wie ein Sprecher Osnabrücks am Freitag mitteilte. Im Mittelpunkt der Bewerbung stehen die historischen Rathäuser.

Mit dem Europäischen Kulturerbesiegel sollen Kulturerbestätten gewürdigt werden, die die europäische Einigung sowie die Geschichte Europas symbolisieren und veranschaulichen. Es ist eine Initiative der Europäischen Union.

In den Rathäusern von Osnabrück und Münster wurde der Dreißigjährige Krieg (1618 - 1648) mit dem Westfälischen Frieden beendet.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG