Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Jeden Tag erreichen unsere Leser etliche Nachrichten und Bilder - aus der Uckermark und dem Barnim, Brandenburg und der ganzen Welt. Welche Geschichten die MOZ.de-Leser Monat für Monat am meisten interessieren, zeigt unsere Top Ten.

© Foto: dpa

Die meistgeklickten Artikel im April 2017

Zwei-Meter-Fisch: Robert Schneider und der Wels
Zwei-Meter-Fisch: Robert Schneider und der Wels © Foto: privat
Patrizia Czajor / 05.05.2017, 13:30 Uhr - Aktualisiert 05.05.2017, 13:36
Frankfurt (Oder) (MOZ) Ein Wolf wurde bei Walsleben von einer Spaziergängerin fotografiert und ein großer Wels wurde aus dem Brieskower See gezogen - das hat unsere Leser im April interessiert. Außerdem geht es in unserer Aprilstatistik weiterhin um das Gewaltverbrechen in Müllrose und Oegeln, um das Rätsel einer während einer Kreuzfahrt spurlos verschwundenen Frau und einen 53-Jährigen, der zwischen Bad Freienwalde und Wriezen von einem LKW erfasst worden ist. Das sind die meistgeklickten Online-Artikel im vergangenen Monat:

Platz 10: Stau auf der A12 - Autobahn in Richtung Frankfurt gesperrt (4.754 Seitenaufrufe)

Langer Stau auf der A 12. Nach einem Unfall zwischen Friedersdorf und Storkow hat die Polizei die Strecke Richtung Frankfurt (Oder) voll gesperrt

Platz 9: Geldautomat gesprengt - Polizei im Einsatz (5.156 Seitenaufrufe)

Einen Geldautomat in der Postbank in Eisenhüttenstadt haben Unbekannte in der Nacht gesprengt. Verletzte gab es nach Angaben der Polizei nicht. Ein lauter Knall hatte gegen 23.30 Uhr etliche Bewohner aufgeschreckt.

Platz 8: Hennigsdorf trauert: Ärztin stirbt in ihrer Praxis (5.157 Seitenaufrufe)

Die Allgemeinmedizinerin Doris Pannwitz ist in ihrer Praxis tot auf einer Patientenliege in der Hennigsdorfer Havelpassage gefunden worden. Ein mit einem Hubschrauber eingeflogener Notarzt konnte ihr nicht mehr helfen.

Platz 7: Wolf bei Walsleben fotografiert (5.414 Seitenaufrufe)

Bei einem Spaziergang über den Heideberg an der Wegekreuzung in Richtung Katerbow hat die Walslebenerin Ute Liebeke einen Wolf geknipst. Das scheue Tier war zwischen Walsleben und Katerbow unterwegs gewesen.

Platz 6: Riesenwels gefangen (5.910 Seitenaufrufe)

Einen großen Wels hat Robert Schneider aus dem Brieskower See gezogen. 20 Minuten hat es gedauert, bis das Prachtexemplar sicher im Kahn lag.

Platz 5: Sparkasse verärgert Kunden (6.039 Seitenaufrufe)

Mario Prüfer will bei der Sparkasse in Erkner das Ersparte seiner verstorbenen Mutter abholen. Es geht um 770 Euro. Doch das Geld bekommt er nicht. Statt dessen stellt ein Mitarbeiter zweideutige Fragen zu Prüfers Auto und fordert angebliche Altschulden ein.

Platz 4: Schwerer Unfall auf der B198 (6.810 Seitenaufrufe)

Auf der B198 ist es zu einem schweren Unfall zwischen dem Choriner Ortsteil Serwest und Schmargendorf bei Angermünde gekommen. Bei Rosinthal ist ein Motorradfahrer mit einem Auto kollidiert.

Platz 3: Gericht ändert Entscheidung im Fall Jan G. (7.107 Seitenaufrufe)

Vier Monate vor dem Gewaltverbrechen in Müllrose und Oegeln hatte das Landgericht Frankfurt (Oder) entschieden, dass der Beschuldigte nicht in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden soll. Eine entsprechende Strafe setzten die Richter zur Bewährung aus. Jetzt korrigierte das Gericht seine Entscheidung.

Platz 2: Tote im Koffer war russisches Model (8.728 Seitenaufrufe)

Mittlerweile steht fest, dass es sich bei der im Hafenbecken von Rimini gefundenen Kofferleiche um das russische, 27-jährige Model Katerina Laktionova handelt. Damit bleibt das Rätsel um die verschwundene Ehefrau des aus Eberswalde stammenden Daniel B. weiter ungelöst.

Platz 1: 53-Jähriger vom LKW erfasst (8.848 Seitenaufrufe)

Ein 53-jähriger Mann ist auf der Baustelle B 167 zwischen Bad Freienwalde und Wriezen von einem Lkw überfahren worden. Das Opfer musste mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus Marzahn geflogen werden.

Schlagwörter

Jan G . Aprilstatistik Robert Schneider Seitenaufruf Spaziergängerin

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG