Design

Front und Heckschürze betonen in dieser Ausführung noch stärker die Breite des Fahrzeugs, der verlängerte Dachspoiler trägt speziell für diese Version gestaltete Finnen, der Heckdiffusor sowie die Abgasanlage mit Doppelendrohr runden das sportliche Gesamtbild ab.

Ausstattung

Im Interieur verfügt der Tucson N Line über einen schwarzen Dachhimmel, sportliche Sitze mit Leder/Wildleder-Optik und rote Ziernähte. Das Lenkrad trägt unten am Kranz das N Logo, ein weiteres findet sich auf dem Leder-Schaltknauf bzw. der Abdeckung der Shift-by-Wire-Konsole. Eine Besonderheit der N Line ist zudem die Aluminium-Optik der Pedale, der Fahrer-Fußstütze und der Türeinstiegsleisten. Zusätzlich umfasst die N Line serienmäßig 19-Zoll-Leichtmetallräder, ein Soundsystem, eine Dreizonen-Klimaautomatik, eine elektrisch öffnende und schließende Heckklappe, einen Totwinkelwarner, einen Querverkehrswarner hinten und einen Ausstiegswarner.

Motor

Bei den Motoren stehen je ein Benziner und ein Diesel mit 1,6 Liter Hubraum zur Auswahl, sie leisten zwischen 136 und 265 PS. Für Unterstützung sorgen je nach Motorisierung ein Mild-Hybrid-, ein Plug-in-Hybrid- oder Hybrid-System. Laut Hersteller werden kombiniert 4,4 bis 6,3 Liter Kraftstoff verbraucht und 117 bis 144 Gramm Kohlendioxid ausgestoßen.

Fazit

● Der Hyundai Tucson N Line überzeugt als SUV mit dynamischem Charakter.
● Der Preis: ab 38 500 Euro.