Design

Die Karosserie des EQA ist von fließenden Linien, einer klaren Flächegestaltung und kräftigen Proportionen bestimmt. Die Front des Schwaben dominiert der lamellenlose Kühlergrill mit integriertem Mercedes-Stern, das Heck wird von einen durchgehenden Rückleuchtenband geprägt.

Ausstattung

Zur Serienausstattung des EQA zählen unter anderem LED High Performance-Scheinwerfer mit Adaptivem Fernlicht-Assistenten, die  Heckklappe mit elektrischer Betätigung zum Öffnen und Schließen, 18 Zoll große Leichtmetallräder, Komfortsitze mit vierfach verstellbarer Lordosenstütze, eine Rückfahrkamera sowie ein Multifunktions-Sportlenkrad in Leder. Serienmäßig an Bord sind außerdem das intuitiv bedienbare Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) sowie die Navigation mit Electric Intelligence.

Motor

Zur Markteinführung rollt der EQA mit einem 140 Kilowatt (kW) starken Elektromotor vom Band, welcher lokal emissionsfrei arbeitet, kombiniert laut Hersteller 15,7 Kilowattstunden Strom verbraucht und über eine Reichweite von maximal 486 Kilometern verfügt. An einer Schnellladestation ist der Akku Mercedes zufolge in 30 Minuten aufgeladen.

Fazit


Mercedes bietet mit dem EQA ein stylisches Elektroauto mit hochwertiger Ausstattung an. Der Preis: ab 47 540,50 Euro.