Design

Die neue Generation des Nissan Qashqai ist schärfer gezeichnet worden und wirkt moderner als das Vorgängermodell. Markante Schulterlinien, der größere Radstand und  20-Zoll-Leichtmetallräder verleihen ihm mehr Präsenz auf der Straße. In der Seitenansicht wirkt der Japaner ebenfalls athletischer und dynamischer.

Ausstattung

Das Infotainmentsystem bietet eine Einbindung von Smartphones, einen WiFi-Hotspot für bis zu sieben Geräte sowie die NissanConnect Services, eine spezielle App zur Steuerung und Überwachung des Fahrzeugs aus der Ferne. Der neue Qashqai ist mit der nächsten Generation des Assistenzsystems ProPilot ausgestattet. Das System hält beispielsweise die Geschwindigkeit, es erkennt Verkehrszeichen, überwacht den toten Winkel und verfügt über eine Notbremsfunktion.

Motor

Bei den Motoren stehen ein 140 PS starker 1,3 Liter Benziner und mit Mild-Hybrid-System und ein Voll-Hybrid-Sytem mit 190 PS zur Auswahl. Der Verbrenner wird hier aber nur zur Stromerzeugung genutzt, den Vortrieb übernimmt der E-Motor. Laut Nissan werden kombiniert zwischen 5,5 und 6,2 Liter Kraftstoff verbraucht und pro Kilometer 125 bis 140 Gramm Kohlendioxid ausgestoßen.

Fazit

Nissan hat den Qashqai optisch nachgeschärft und technisch modernisiert. Die Preise beginnen bei 25 790 Euro.