Das Auto der Woche ist der Opel Mokka.

Design

Augenfälligstes Merkmal des kräftig gezeichneten Mokka ist der Opel-Vizor. Wie bei einem Integralhelm legt sich ein schützendes Visier über das neue Opel-Gesicht, das den Fahrzeuggrill, die LED-Scheinwerfer und den im Mittelpunkt stehenden, neu gezeichneten Opel-Blitz nahtlos in einem Element integriert.

Ausstattung

Serienmäßig ist zum Beispiel das adaptive Matrix-LED-Licht an Bord. Laut Hersteller ist der Rüsselsheimer damit jederzeit blendfrei unterwegs. Hinzu kommen zahlreiche Assistenzsysteme, wie zum Beispiel der Frontkollisionswarner, die Müdigkeitserkennung oder der Spurhalte-Assistent. Das Angebot ergänzen auf Wunsch der automatische Geschwindigkeits-Assistent oder der automatische Parkassistent. Ebenfalls optional sind ein Multimedia-Radio, ein Multimedia-Navigationssystem sowie beheizbare Ledersitze an Bord.  

Motor

Für den nötigen Vortrieb stehen Benziner und Diesel mit einem Leistungsvermögen zwischen 100 und 130 PS zur Verfügung. Die Antriebe verbrauchen laut Hersteller kombiniert 3,8 bis 4,8 Liter Kraftstoff und stoßen 100 bis 111 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer aus. Ein 136 PS starker Elektroantrieb ist ebenfalls zu haben. Seine Reichweite gibt Opel mit 324 Kilometern an.

Fazit


Mit dem Mokka bietet Opel ein komplett neu konzipiertes High-Tech-SUV an. Der Preis: ab 19 990 Euro.