Design

Sein verlängerter Radstand lässt den Franzosen gestreckter wirken. Der Peugeot 308 trägt das neue Wappen der Marke im Kühlergrill. Seine Position wird durch das Kühlergrillmuster hervorgehoben. Das Heck wurde aerodynamisch optimiert und zeichnet sich durch einen Dachspoiler aus.

Ausstattung

In der neuen Generation des 308 ist das neue Peugeot i-Cockpit an Bord. Es besteht aus einem Kompaktlenkrad mit Sensoren für Radio, Medien, Telefon und Fahrassistenten sowie einem Digitalpanel für die Anzeigeinstrumente. Das Gestühl ist wahlweise mit Strukturgewebe, Mesh-Optik, Alcantara, geprägtem Leder und farbigem Nappaleder bezogen. Bei den Fahrassistenten wird Peugeot zufolge ab Jahresende das Drive Assist 2.0-Paket erhältlich sein. Mit drei Geschwindigkeitsregelungssystemen und Programmen für das Spurhalten sowie den Spurwechsel, soll es teilautonomes Fahren ermöglichen.

Motor

Bei den Motoren stehen ein Benziner, ein Diesel und zwei Plug-in-Hybride zur Verfügung. Sie leisten zwischen 110 und 225 PS, verbrauchen laut Hersteller kombiniert 1,3 bis 5,7 Liter Kraftstoff und sollen maximal 109 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausstoßen.

Fazit

Mit dem neuen 308 bietet Peugeot einen modernen Kompaktwagen an. Der Preis: ab 23 200 Euro.