Design

Der neue Peugeot 408 zeichnet sich durch eine markante Linienführung aus. Die lange Motorhaube zwischen den hochgezogenen Kotflügeln ist charakteristisch für die neuesten Modelle des französischen Herstellers. Das Profil zeichnet sich durch die Trennung zwischen den schwarzen und den farbig lackierten Teilen aus.

Ausstattung

Das neue digitale Kombiinstrument ermöglicht Fahrerinnen und Fahrern die Nutzung ihres Smartphones und ihres Fahrzeugs zu kombinieren. Der zentrale 10-Zoll-HD-Touchscreen reagiert wie ein Tablet eine Bedienung per Sprachbefehl ist ebenfalls möglich. Das serienmäßige Peugeot i-Connect Advanced ist mit einem 3D-Navigationssystem mit Echtzeitnavigation ausgestattet. Die Aktualisierung erfolgt durch Übertragung der Daten über das Telekommunikationsnetz. Insgesamt sorgen 30 Fahrassistenzsysteme, gespeist von sechs Kameras und neun Radargeräten, für mehr Sicherheit beim Fahren und Manövrieren.

Motor

Zum Start bietet die Löwenmarke einen Benzinmotor mit 131 PS und einem Plug-in-Hybridmotor mit 225 PS an. Anfang 2023 soll ein 180 PS starker Plug-in-Hybrid folgen. Laut Hersteller werden kombiniert 1,2 bis 6,1 Liter Kraftstoff verbraucht und 16 bis 136 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausgestoßen.

Fazit

● Mit dem 408 bietet Peugeot ein Fastback mit markantem Design und moderner Technik an.
● Der Franzose ist zu Preisen ab 38 800 Euro bestellbar.