Design

Der kleine Schwabe ist von einer auf das Wesentliche reduzierten Linienführung, kräftigen Radläufen, kurzen Überhängen sowie dem umgestalteten Kühlergrill geprägt. Der Smart EQ Fortwo kann durch zahlreiche Akzente individualisiert werden. Gegen Aufpreis sind LED-Scheinwerfer erhältlich.

Ausstattung

Das Basismodell steht mit drei Equipment-Linien zur Auswahl, dazu lässt sich jeweils eines von drei Ausstattungspaketen wählen. Der Innenraum wurde komplett überarbeitet und wartet mit mehr Ablagemöglichkeiten auf. Die zukünftige Infotainmentgeneration kommt mit einer nahtlosen Smartphone-Integration daher und bietet dem Kunden sein gewohntes digitales Bedienumfeld im eigenen Auto. Über die „ready to“- Services lässt sich beispielsweise nach einem Parkplatz suchen oder der Standort des Fahrzeugs ermitteln.

Motor

Angetrieben wird der Elektro-Smart von einem E-Motor mit einer Dauerleistung von 41 Kilowatt. Kurzzeitig können auch 60 Kilowatt erzeugt werden. Damit beschleunigt der E-Smart in 11,6 Sekunden auf Tempo 100, wird bis zu 130 Stundenkilometer schnell und kommt maximal 159 Kilometer weit. Der Stromverbrauch liegt laut Hersteller zwischen 14 und 15,2 Kilowattstunden (kombiniert).

Fazit


Mit dem EQ Fortwo bietet Smart einen stylischen und modernen Elektroflitzer für die City an. Der Preis: ab 21 387 Euro.