Design

Mit seinen kräftigen Schultern und der niedrigen Dachlinie wirkt der Japaner recht athletisch. Scheinwerfer, Tagfahr- und Fernlicht, Nebelscheinwerfer und Rückleuchten sind in LED-Ausführung gehalten. Kunden können je nach Ausstattung aus bis zu sieben Lackierungen wählen, eine Zweifarblackierung ist ebenfalls verfügbar.

Ausstattung

Neben aerodynamischen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen sind unter anderem automatisch anklappende Außenspiegel, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine elektrisch öffnende Heckklappe, ein zehnfach elektrisch einstellbarer Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze, Sitzheizung vorne und eine 360-Grad-Panoramakamera an Bord. Für Sicherheit der Passagiere sorgen beispielsweise ein Notbremssystem mit Kollisionswarner, eine Verkehrszeichenerkennung, ein Fernlicht- sowie ein Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrassistent.

Motor

Den Vortrieb übernimmt ein Allradantrieb mit zwei jeweils 109 PS starken Elektromotoren an Vorder- und Hinterachse. Die Energie liefert dabei eine 71,4 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie, die laut Hersteller Reichweiten von bis zu 466 Kilometer pro Akkuladung ermöglicht und 16 bis 17,9 kWh Strom verbraucht (kombiniert). Per Schnellladefunktion ist der Akku Subaru zufolge in 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen.

Fazit

● Der Subauru Solterra punktet als hochwertig ausgestattetes und alltagstaugliches E-Auto.
● Die Preise beginnen ab 57 490 Euro.