Design

Das Design des Wolfsburgers ist im Vergleich zum Vorgängermodell dynamischer und klarer geworden. Seine neu angeordneten Proportionen lassen ihn gestreckter und flacher wirken. Innen gibt es durch die um 66 Millimeter in der Länge gewachsene Karosserie mehr Beinfreiheit und ein größeres Stauvolumen.

Ausstattung

Zur Serienausstattung gehören beispielsweise der Spurhalteassistent, das Umfeldbeobachtungssystem mit Notbremsfunktion und eine automatische Fahrlichtschaltung. Ebenfalls ab Werk dabei: Digitale Instrumente, das Online-Infotainmentsystem mit 8,25-Zoll-Touchscreen, die Online-Dienste und -Funktionen von „We Connect“ und „We Connect Plus“, ein Multifunktionslenkrad, die Klimaautomatik und eine Bluetooth-Telefonschnittstelle. Der Kompaktkombi lässt sich schlüssellos starten und warnt den Fahrer vor Gefahren im Straßenverkehr.

Motor

Bei den Motoren stehen ein Mild-Hybrid-Benziner mit 110 PS und zwei Diesel mit 115 oder 150 PS zur Auswahl. Die Antriebe verbrauchen laut Hersteller kombiniert 3,9 bis 4,5 Liter Kraftstoff und stoßen dabei zwischen 98 und 108 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer aus. Die Kraft wird entweder manuell in sechs Gängen oder automatisch in sieben Stufen übertragen.

Fazit


Der neue Golf Variant punktet mit einem größeren Raumangebot und einer umfangreichen Serienausstattung. Der Preis: ab 28 566, 21 Euro.