Der Tiguan von Volkswagen erhält allerhand neue Features. Dazu zählt unter anderem ein effizienter Antrieb, trotz SUV-Größe.

Design

Die Front schlägt eine Brücke zu den größeren VW-SUVs und so erscheint der neue Tiguan e-Hybrid noch souveräner. Die Motorhaube wirkt prägnanter, der neue Kühlergrill samt LED-Scheinwerfern breiter. Ebenfalls neu designt sind die Stoßfänger und das VW-Emblem. Am Heck fällt der nun mittig unter dem VW-Zeichen angeordnete Tiguan-Schriftzug auf.

Ausstattung

Serienmäßig sind das digitale Cockpit, die Drei-Zonen-Klimaautomatik inklusive einer neuen und digitalisierten Bedieneinheit, ein Multifunktionslenkrad in Leder mit Schaltwippen für das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe DSG, eine Telefonschnittstelle und  Regensensoren an Bord. Zur Sicherheit der Insassen tragen ab Werk die automatische Distanzregelung, der Notbremsassistent, eine Einparkhilfe und der Spurhalteassistent bei.

Motor

Das Plug-in-Hybrid-System generiert eine Leistung von 245 PS und ermöglicht laut Hersteller Reichweiten von 50 Kilometern im elektrischen Fahrmodus. VW gibt beim Verbrauch 1,5 bis 1,7 Litern Kraftstoff (kombiniert) und bei den Emissionen 33 bis 38 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer an.

Fazit


Die Wolfsburger bringen mit dem VW Tiguan e-Hybrid ein SUV mit umfangreicher Ausstattung und effizientem Antrieb auf den Markt. Der Vorverkauf ist zu Preisen ab 43 510 Euro gestartet.