Der Rüsselsheimer Opel Corsa 40 ist in einer limtierten Auflage erhältlich und schlägt eine Brücke zur ersten Corsa-Generation.

Design

Das limitierte Sondermodell ist in „Rekord Rot“ lackiert, eine Reminiszenz an das Original-Rot des Corsa A. Einen Kontrast dazu bilden das schwarze Dach und die zahlreichen in Schwarz gehaltenen Applikationen, darunter der Opel-Blitz, die Außenspiegelgehäuse, die Heckklappenöffnung und der mittig am Heck sitzende Corsa-Schriftzug. Die hochglanzschwarzen 17-Zoll-Leichtmetallräder mit mattgrauen Einsätzen unterstreichen den sportlichen Auftritt.

Ausstattung

Opel lässt das charakteristische Streifen-Karo-Muster der Sitzbezüge in einer modernisierten Form wieder aufleben. Jedes Corsa 40-Exemplar verfügt über eine eigene Nummerierung, die am Instrumententräger auf der Beifahrerseite angebracht ist. Darüber hinaus bietet das Sondermodell serienmäßig ein mit Apple CarPlay und Android Auto kompatibles Multimedia Radio, LED-Scheinwerfer sowie elektronische Sicherheitssysteme wie den Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung.

Motor

Den Vortrieb übernimmt ein 1,2 Liter Benziner mit Turbolader und 100 PS. Verbrauch und Emissionen belaufen sich laut Hersteller auf 5,1 Liter Kraftstoff und 115 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer ausgestoßen.

Fazit

Mit dem Corsa 40 Schlägt Opel eine Brücke zwischen Vergangenheit und Moderne. Der kultig aufgewertete Rüsselsheimer ist als Online-Abo ab 365 Euro im Monat erhältlich.