Design

Der japanische Hochdachkombi ist von muskulösen Proportionen, einer klaren Flächengestaltung sowie kräftigen Linien geprägt und wirkt ziemlich robust. Der Toyota Proace City ist als Kastenwagen (maximal 4,3 Kubikmeter Ladevolumen und bis zu 1 500 Kilogramm Anhängelast) und als Pkw-Variante für fünf oder sieben Passagiere erhältlich.

Ausstattung

In der Basisversion gibt es den Kastenwagen mit Radio, Zentralverriegelung, Einzelsitzen für Fahrer und Beifahrer elektrischen Fensterhebern, einer Blechtrennwand sowie Verzurrösen im Laderaum. Bei der Pkw-Ausführung sind ab Werk eine Klimaanlage, ein höhenverstellbarer Fahrersitz, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorne, ein Lichtsensor, ein Radio mit USB- und Bluetooth-Funktion sowie das Toyota Safety Sense Sicherheitspaket an Bord.

Motor

Angetrieben wird der Proace City von einem Benziner mit 110 oder 130 PS oder durch einem Diesel mit Leistungen zwischen 75 und 130 PS. Dabei werden laut Hersteller kombiniert zwischen 4,0 und 5,5 Litern Kraftstoff verbraucht sowie von 106 bis 125 Gramm Kohlendoxid pro Kilometer ausgestoßen.

Fazit

Mit dem Proace City bietet Toyota einen vielseitigen Hochdachkombi an. Der Kastenwagen ist ab 16 220 Euro zu haben, für die Pkw-Variante (Proace City Verso) beginnen die Preise bei 20 660 Euro.