Die neue Generation des Explorer wirkt trotz einer großzügig dimensionierten Karosserie recht dynamisch. Dieser Eindruck wird vor allem durch die abfallende Dachlinie und die kurzen Überhänge erzeugt.
Ausstattung
Der Innenraum bietet Platz für bis zu sieben Fahrgäste oder ein maximales Gepäckvolumen von 2 274 Liter. Im neuen Explorer ist ab Werk das Infotainmentsystem Ford Sync 3 verbaut. Es kann per Sprache gesteuert werden. Ein 780 Watt starkes Soundsystem ist ebenfalls serienmäßig an Bord. Zusätzlich dazu besitzt das neue Ford-Spitzenmodell seinen eigenen WLAN-Hotspot. Zur Sicherheit der Passagiere tragen beispielsweise, Parkassistenten, Systeme zur Geschwindigkeitsregelung, ein Kollisionswarner sowie Assistenten zur Spurführung und für ein Ausweichmanöver bei.
Motor
Angetrieben wird der Explorer von einem Plug in Hybrid System. Dieses entwickelt eine Systemleistung von 457 PS und ein maximales Drehmoment von 825 Newtonmeter. Rein elektrisch kann eine Strecke von 48 Kilometern zurückgelegt werden. Laut Hersteller verbraucht das Fahrzeug 2,9 Liter Kraftstoff (kombiniert) und stößt dabei 66 Gramm Kohlendioxid aus.
Fazit
Mit dem Explorer bietet Ford seien Kunden einen leistungsstarken SUV mit umfangreicher Serienausstattung und viel Platz an. Der Preis: ab 74 000 Euro. (pr/tgu)

Auto der Woche