Der kleine Japaner zeichnet sich durch eine klare Formengestaltung aus. Das Profil zeigt sich gleichmäßig und übersichtlich. Ein bestimmendes Designmotiv des Honda e ist das schwarze Panel mit konkavem Profil, in das die Leuchten an Front und Heck eingebettet sind.
Ausstattung
Der Inneraum des Honda e lässt eine loungeartige Atmosphäre entstehen, denn die Platzverhältnisse sind recht großzügig und die Materialien hochwertig. Über den Honda-Personal-Assistant lassen sich die Konnektivitätsdienste steuern. Der intuitive Dienst nutzt künstliche Intelligenz (KI), die mit Hilfe eines Kontextverständnisses möglichst natürliche Unterhaltungen kreieren und Zugriff auf verschiedene Onlineservices gewähren soll. Für die Sicherheit der Passagiere hat Honda das Sensing-Paket um den Anfahrassistenten, ein Kollisionswarnsystem mit Drosselsteuerung sowie die Notbremsfunktion bei niedriger Geschwindigkeit erweitert.
Motor
Der Elektroantrieb erzeugt 136 oder 154 PS. Damit kommt der Honda e laut Hersteller zwischen 210 und 222 Kilometer weit. Per Schnelladung ist das System in einer halben Stunde zu 80 Prozent wieder aufgeladen. Die Kraftübertragung übernimmt ein automatisches Einganggetirebe.
Fazit
Mit dem e bietet Honda ein funktionellesE-Auto an. Der Preis: ab 33 850 Euro. (pr/tgu)

Auto der Woche