Der elektrische Stadtflitzer greift das Design der aktuellen Generation des Seat Mii auf. Von der Verbrennermodellen unterscheidet sich der Mii electric durch den "electric"-Schriftzug an Front und Heck sowie an den Seiten des Kleinwagens. Die in mattem Grau gehaltenen Leichtmetallfelgen im 16 Zoll Format stellen ein weiteres Unterscheidungsmerkmal dar. Der Seat Mii electric ist in fünf Farben erhältlich.
Ausstattung
Der Innenraum wartet mit einem neu gestalteten Armaturenbrett und beheizbaren Sportsitzen auf. Im Mii electric geht das Konnektivitässystem Seat Connect in Serie. Damit kann aus der Ferne auf das Fahrzeug zugegriffen und zum Beispiel die Klimaanlage aktiviert werden. Zur Sicherheit der Insassen trägt ab Werk ein Spurhalteassistent bei. Optional stehen zum Beispiel Licht- und Regensensoren zur Verfügung.
Motor
Unter der Motorhaube schlägt das elektrische Herz des kleinen Spaniers. Der E-Motor leistet 83 PS und generiert ein Drehmoment von 212 Newtonmetern. Damit spurtet der Mii electric in 3,9 Sekunden auf Tempo 50. Bei 130 Stundenkilometern ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Laut Hersteller beträgt die Reichweite 260 Kilometer. Die Akkus sollen in einer Stunde zu 80 Prozent wieder aufgeladen sein.
Fazit
Mit dem Mii electric bietet Seat einen alltagstauglichen Stadtflitzer mit Elektroantrieb an. Der Preis: ab 20 650 Euro.(pr/tgu)

Auto der Woche