Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kultur
DDR-Fenster-Rollos - Landesmuseum mit neuen Schauen

Ausstellungshalle in Frankfurt (Oder), sie gehört seit 2018 zum neugegründeten Brandenburgischen Landesmuseum
Ausstellungshalle in Frankfurt (Oder), sie gehört seit 2018 zum neugegründeten Brandenburgischen Landesmuseum © Foto: Gerrit Freitag/MOZ
dpa / 11.01.2019, 07:50 Uhr
Frankfurt (Oder)/Cottbus (dpa) Etwa 20 Ausstellungen werden in diesem Jahr im Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst mit seinen Standorten in Cottbus und Frankfurt (Oder) gezeigt. Unter dem Motto „Papier ist (un)geduldig“ stehen von Künstlern gestaltete Fenster-Rollos aus Papier aus DDR-Zeiten besonders im Blick, teilte das Museum am Donnerstag zu seinen Plänen in diesem Jahr mit. Die Schau startet am 18. Mai im Dieselkraftwerk Cottbus. Die gut ein Dutzend Rollos wurden von Künstlern vor allem in den 1980er Jahren als Grundlage genutzt. Sie seien Ausdruck des damaligen Zeitgeistes, hieß es.

Erstmals ist auch gleichzeitig an den beiden Standorten Cottbus und Frankfurt (Oder) eine Ausstellung zu sehen: Unter dem Titel „Krieg und Krisen im 20. Jahrhundert“ werden Stücke aus beiden Sammlungen präsentiert, die thematisch miteinander in Zusammenhang stehen. Zu sehen sind 180 Druckgrafiken von 30 Künstlern sowie 17 Plastiken und Objekte. Zu 100 Jahre Bauhaus stehen unter anderem Bauten der Avantgarde in der Lausitz und in benachbarten Regionen in Polen im Blick.

Das Landesmuseum wurde Anfang Juli 2017 zusammengeführt aus dem Kunstmuseum Dieselkraftwerk in Cottbus und Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder), die beide zu DDR-Zeiten entstanden. Ziel war, beiden Museumsstandorten mehr Aufmerksamkeit zu verleihen. Freigeschaltet wurde nun auch eine gemeinsam Internetseite, bislang war jede Einrichtung mit einer eigenen vertreten. Schwerpunkt der Sammlungen ist DDR-Kunst. Bis Mitte Dezember wurden 2018 rund 35 000 Besucher registriert.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG