Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Leegebruch: Grundwasser steht noch unter der Straßenkante

Die Birkenallee ist zwar kein Fluss mehr, von unten drückt aber weiter Wasser auf die Fahrbahn
Die Birkenallee ist zwar kein Fluss mehr, von unten drückt aber weiter Wasser auf die Fahrbahn © Foto: Friedhelm Brennecke/OGA
28.07.2017, 18:28 Uhr - Aktualisiert 28.07.2017, 21:14
Leegebruch (MOZ) Nach dem Dauerregen vom Mittwoch ist die Leegebrucher Birkenallee weiterhin gesperrt. Das Grundwasser steht noch unter der Straßenkante. Die Busse der OVG fahren deshalb noch immer nicht durch den Ort, sondern steuern bis auf weiteres den Parkplatz des Netto-Marktes an der Fohlenweide an.

Zudem ist die Abwasserentsorgung nach wie vor gestört. Betroffen waren am Freitagabend noch bis zu 100 Haushalte in mehreren Straßen. Am Donnerstag waren es noch rund 320 gewesen. Zur Notversorgung stehen Dixie-Toiletten in den betroffenen Wohngebieten und die öffentlichen Toiletten im Eichenhof zur Verfügung.

In der Straße Am Backofenberg fällt die Straßenbeleuchtung weiterhin aus. Solange das Schichtenwasser nicht sinke, könne dort keine Reparatur erfolgen, teilte die Gemeinde mit. Südlich der Veltener Straße seien erneut große Pumpen installiert worden, um den Pegel im Hauptgraben abzusenken, damit der für eine schnellere Entwässerung im Ort sorgen könne.

Abschnittsweise starke Schäden gibt es nach den heftigen Regenfällen und Unterspülungen auch auf der B 96-neu in Oranienburg. Die Auffahrt Oranienburg-Nord ist in Richtung Süden deswegen gesperrt worden. Der Verkehr auf der L 191 wird dort mit Ampeln geregelt. Gesperrt wurde auch die Lastspur auf der B 96 in Höhe des Ruppiner Kanals. Dort könne es sich stauen, ebenso an der Auf- und Abfahrt Zentrum-Süd. In Richtung Norden wurde dort eine Ampel aufgestellt, teilte der Landesbetrieb Straßenwesen mit.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG