Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lüdersdorfer um Anke Hennig wollen sich im Mai auch über 750-Jahr-Feier 2021 austauschen

Jahresprogramm
Heimatverein denkt schon an Silvester

Impression vom Dorffest 2018: Die jüngsten Lüdersdorfer grillten abends Stockbrot und Marshmallows.
Impression vom Dorffest 2018: Die jüngsten Lüdersdorfer grillten abends Stockbrot und Marshmallows. © Foto: privat
Anett Zimmermann / 12.03.2019, 06:00 Uhr
Lüdersdorf (MOZ) Der Heimatverein des Wriezener Ortsteils Lüdersdorf wird sich auch am diesjährigen Deichtag beteiligen. Das erklärte die Vorsitzende Anke Hennig nach der jüngsten Mitgliederversammlung gegenüber dieser Zeitung. Bereits im Vorjahr waren die Lüdersdorfer mit einem Stand in der sogenannten Straße der Vereine präsent und boten dort Besuchern unter anderem mehrere Bowlen an.

Der Deichtag erinnert an das Oderhochwasser von 1997. Dank des Einsatzes vieler Helfer aus ganz Deutschland konnten damals die durchweichten Deiche gehalten und eine Überflutung des Oderbruchs verhindert werden. Vorsorglich waren bereits Menschen und Tiere evakuiert worden. Die 22. Auflage des Deichtags wird für den 14. bis 16. Juni vorbereitet. "Wir sind von der Stadt deshalb erneut angeschrieben worden", sagte Anke Hennig und würde sich selbst über eine größere Beteiligung der Vereine als bisher freuen.

Das Dorffest in Lüdersdorf soll dann am 29. Juni stattfinden. Dazu will die Vereinschefin jetzt aber noch nichts verraten. Stattdessen verweist sie auf den Frühjahrsputz im Ortsteil, der für den 6. April vorgesehen ist. Beginn ist um 10 Uhr. "Einer der Schwerpunkte ist dabei das Vereinshaus und dessen Umfeld", erklärte Anke Hennig.

Zu den Höhepunkten zählt auch das Halloweenfest, das am 1. November begangen werden soll. "Weil viele Lüdersdorfer auswärts arbeiten, haben wir uns ganz bewusst für den Freitagnachmittag entschieden", so die Vorsitzende. Zum Jahreswechsel 2019/2020 habe es ebenfalls schon Nachfragen gegeben. "2017 hatten wir Silvester schon einmal vom Verein aus organisiert und das war auch sehr schön. Die Pause zuletzt hat den einen oder anderen noch einmal neu über eine gemeinsame Feier im Dorf nachdenken lassen."

Bei der nächsten Mitgliederversammlung im Mai werde der Heimatverein auch schon einmal den Blick auf die 2021 anstehende 750-Jahr-Feier richten. Anke Hennig: "Die soll natürlich ein bisschen größer werden. Da müssen wir mit der Planung anfangen." (azi)

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG