Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Musik
Gransee rockt mächtig ab

Mit Gitarre und Schlagzeug in Aktion: "Cemetery Hill" auf der Freilichtbühne.
Mit Gitarre und Schlagzeug in Aktion: "Cemetery Hill" auf der Freilichtbühne. © Foto: Wolfgang Gumprich
Wolfgang Gumprich / 19.08.2019, 07:47 Uhr
Gransee Gleich vorneweg: Wie auch immer die Stilrichtung heutzutage exakt genannt wird, lassen wir Mick Jagger singen: "It’s only Rock ’n‘ Roll and I like it". Es ist nur Rock ’n‘ Roll und ich steh‘ drauf. So auch die zahlreichen Zuschauer am Sonnabend bei der 15. Granseer Rocknacht.

Die Steine der altehrwürdigen Stadtmauer im Rücken, rockten fünf junge Bands die kleine Freilichtbühne – mittendrin Veranstalter Bernd Guth, bestens gelaunt. Den Auftakt übernahmen "Prinzip Hoffnung", gefolgt von "Cementery Hill", zwei bestens aufeinander eingespielten Brüdern an Stromgitarre und Schlagzeug. Der Sänger hatte eine gewaltige Stimme. Dem Publikum gefiel es, drei Jungs trafen sich spontan zu einer kurzen Runde Pogo vor der Bühne.

"Spaceship" überraschte neben eigenen Stücken mit einer schnellen Version von Jimi Hendrix‘ "Purple Haze".

Nach einer zweiten Runde "Prinzip Hoffnung" betraten dann noch "Forecast und "Nitro Chicken" die kleine Bühne. Für diese Art der Musikrichtung waren sehr viele ältere Fans zur Veranstaltung gekommen, doch der jüngste war Maximilian, gerade mal zwei Jahre alt in Begleitung seiner Eltern. Sicherheitshalber trug er einen Gehörschutz.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG