Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bildung
Polnische Sprachangebote sollen in Frankfurt (Oder) ausgebaut werden

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD)
Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) © Foto: Ralf Hirschberger/dpa
dpa / 22.08.2019, 16:18 Uhr
Frankfurt (Oder) (dpa) In Frankfurt (Oder) soll es mehr Polnisch-Kurse geben. Das Brandenburger Bildungsministerium und die Stadt erklärten am Donnerstag, weitere Angebote an Schulen schaffen zu wollen.

Ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis zu Polen sei ein Herzensanliegen der Landespolitik, sagte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). Das Erlernen der polnischen Sprache leiste dazu einen wichtigen Beitrag. Oberbürgermeister René Wilke (Linke) sagte, das Miteinander von Deutschen und Polen solle gestärkt werden.

Mehrere Schulen beteiligen sich an dem Projekt "Nachbarschaftssprache", darunter die "Astrid-Lindgren-Grundschule" sowie die Grundschule "Am Mühlenfließ". Das Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg will mit den Schulen und dem Bildungsministerium einen Lehrplan erstellen, der zum Schuljahr 2020/21 umgesetzt werden soll.

Im Karl-Liebknecht-Gymnasium läuft zudem ein Test zum Aufbau von Polnisch als Fremdsprache. Schüler sollten die Möglichkeit haben, vom Schuleintritt bis zur Hochschulreife Polnisch als Fremdsprache lernen zu können, so das Bildungsministerium.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG