Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oktoberfest
Die Schausteller sind da

Die jüngste Rummel-Sensation: Schausteller Henry Probst und Ireen Kautz (AG City) im Dirndl probierten den Aqua King am Mittwoch schon mal aus. Die meisten Fahrgeschäfte auf dem Alten Markt in Schwedt stehen schon.
Die jüngste Rummel-Sensation: Schausteller Henry Probst und Ireen Kautz (AG City) im Dirndl probierten den Aqua King am Mittwoch schon mal aus. Die meisten Fahrgeschäfte auf dem Alten Markt in Schwedt stehen schon. © Foto: MOZ/Oliver Voigt
Dietmar Rietz / 20.09.2017, 20:15 Uhr
Schwedt (MOZ) Dirndl aufgebügelt, Lederhose rausgehängt, Freunde benachrichtigt? Am Freitag beginnt das Schwedter Oktoberfest! Gefeiert wird bis Sonntag. Auf dem Alten Markt ist schon der Rummel aufgebaut. Fahrgeschäfte und das Festzelt sind aus dem Marktboden gewachsen.

Das Schwedter Oktoberfest ist das größte Volksfest in der Region. Von Freitag bis Sonntag bietet es ein abwechslungsreiches Programm. In der Vierradener Straße gibt es einen offenen Markt mit Verkaufsständen. Die Kunsthandwerker werden dort ab Sonnabend erwartet. Ein breites gastronomisches Angebot ist vorhanden.

Auf dem Alten Markt wird derzeit der große Schaustellerpark errichtet. Dort dreht sich am Freitag alles ab 16 Uhr. Am Sonnabend und Sonntag startet das bunte Markttreiben ab 11 Uhr. Ins große Festzelt passen schätzungsweise 600 Personen. Dort tanzen nachts die Gäste nach der Musik des DJ auf der Tanzfläche und auch schon mal auf Bänken und Tischen.

Die Oktoberfest-Veranstalter laden am Freitag Jung und Alt um 19 Uhr zum Lampionumzug vom Ärztehaus nahe des Klinikums durchs Festgebiet zum Festzelt ein. Um 20 Uhr eröffnet Bürgermeister Jürgen Polzehl dort mit dem Fassbieranstich offiziell das Fest. Es gibt schon Wetten, wie viele Schläge er diesmal braucht, bis das Bier fließt - zwei oder zwölf?

Eine halbe Stunde später beginnt die Feuerschau der Schwertkampfgruppe an der Bühne August-/Karthausstraße. Anschließend gibt es auf der Bühne Classic-Rock von der Band "F.altenrock".

"Lasst euch auf dem Aqua King, eine Art Spaß-Floß, durchwirbeln bei einer Beschleunigung von bis zu 4 G", empfiehlt Henry Probst vom Schaustellerverband den Schwedter Oktoberfestbesuchern den neuesten Hit unter den zehn Fahrgeschäften, die auf dem Schwedter Oktoberfest präsent sein werden. Auf dem großen Schaustellerbereich finden sich dann auch Wellenkettenflieger, Riesenrad, Break-Dance, Auto-Scooter, Free-Fall-Turm, Hütten-Gaudi, Piratenschiff und Kinderkarussell.

Am Sonnabend beginnt das Fest mit einem musikalischen Frühschoppen. Fitness-Experten stellen ihre Kurse vor, Mode wird auf Laufstegen vorgeführt (14 Uhr, 16.30 Uhr), Friseure zeigen ein Schauprogramm (16 Uhr). Für Unterhaltung sorgen polynesische Tänze. Susanne von Lonski mit einem Soloprogramm und die Avus-Band mit Partymusik im Festzelt bis 2 Uhr nachts.

Gleich neben der Partyzone veranstalten die Uckermärkischen Bühnen ihren Tag der offenen Tür. Er startet um 12 Uhr in der Theaterklause. Intendant Reinhard Simon und der Schauspieldirektor André Nicke plaudern aus dem "ubs-Nähkästchen". Um 12.30 Uhr beginnt eine Theaterführung für Kinder, ab 14.15 Uhr werden Führungen durch das Große Haus für die großen Besucher angeboten. Ab 13 Uhr beginnt eine Bühnenshow mit Uwe Schmiedel und Fabian Ranglack als Moderatoren. Von 11 bis 13 Uhr lädt das MOZ-Familiencafé am Sonnabend ein. Dort gibt es zu Kaffee und Kuchen traditionell die beliebte MOZ-Glastasse dazu - solange der Vorrat reicht. Kinder können beim Gewinnspiel Preise gewinnen oder in der Buttonwerkstatt werkeln. Für die Foto-Erinnerungskarte zum Oktoberfest heißt es außerdem wieder "Bitte, lächeln!" Gegen 22 Uhr könnten sich während des Oktoberfestes Rummel, Partybühne und Festzelt kurzzeitig leeren. Dann dürfte es wieder Tausende von Oktoberfest-Besucher zum strahlenden Höhenfeuerwerk ans Bollwerk ziehen.

Als Stargast tritt am Sonntag ab 15 Uhr auf der Bühne Auguststraße/Ecke Karthausstraße Ireen Sheer auf. Die aus Funk und Fernsehen bekannte Schlagersängerin singt seit mehr als 40 Jahren von der Liebe und ist ihren treuen Fans durch Titel wie "Good bye Mama" oder "Liebe aus Eis" bekannt. Sie sang auch schon im Duett mit Gavin du Porter, Bernhard Brink, Gilbert Bécaud und Cliff Richard.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG