Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fest
Oktoberfest krönt die Festsaison

Mit viel Tempo: Um 16 Uhr beginnt am Freitag das bunte Treiben in der Schwedter Innenstadt und dauert bis zum Sonntag. Auch das beliebte Break-Dance-Fahrgeschäft am Fuße des Riesenrads lockt die Besucher.
Mit viel Tempo: Um 16 Uhr beginnt am Freitag das bunte Treiben in der Schwedter Innenstadt und dauert bis zum Sonntag. Auch das beliebte Break-Dance-Fahrgeschäft am Fuße des Riesenrads lockt die Besucher. © Foto: MOZ/Oliver Voigt
Dietmar Rietz / 22.09.2017, 06:20 Uhr - Aktualisiert 25.09.2017, 12:43
Schwedt (MOZ) Das Oktoberfest krönt die Schwedter Festsaison. Bewölkt, aber überwiegend trocken, sagt der Wetterbericht für das Wochenende voraus. Das Fest kann also am Freitag um 16 Uhr starten. Um 20 Uhr sticht Bürgermeister Jürgen Polzehl im Festzelt das Fass Freibier an.

Ein Lampionumzug eröffnet den Oktober-Lichterabend am Freitag in Schwedt. Die Lampionträger sammeln sich am Ärztehaus neben dem Klinikum in Schwedt und marschieren bis zum Festzelt.

This browser does not support the video element.

Video

Oktoberfest in Schwedt

Videothek öffnen

Derweil dürften die Lichter der Fahrgeschäfte auf dem Rummel bereits leuchten. Riesenrad, Hütten-Gaudi, der neue Aqua King, der Fallturm, das neue Wellenkettenkarussell drehen sich bereits seit dem Nachmittag. Wenn der Fassbieranstecher sein Werk getan hat und das Freibier fließt, schlägt die Stunde der Diskjockeys. Bis 2 Uhr nachts geht die Tanz-Party im Festzelt.

Nur zwei Schläge benötigte Bürgermeister Jürgen Polzehl zum Fassbieranstich und damit offiziellen Start des diesjährigen Oktoberfestes in Schwedt. Erste Impressionen vom Freitagabend haben wir schon mal bereitgestellt :).
Bilderstrecke

Gelungener Auftakt zum Oktoberfest

Bilderstrecke öffnen

Feurig eröffnet die Schwerttanzgruppe der Bürgerbühne in Nachbarschaft der Bühne Auguststraße/Karthausstraße die Freitagnacht. Ihre Feuershow beginnt um 20.30 Uhr.

Den Feuertänzern folgt auf der Bühne die Coverband F.altenrock. Sie spielt meist die großen Rocknummern der 70er und 80er. Sie tritt mit ihrem Classik-Rock am Freitag ab 21 Uhr auf. Zugehört, mitgesungen und getanzt werden kann auch dort bis tief in die Nacht.

Händler und Gastronomen bieten Essen - vom Gegrillten bis zum Langos - und Trinken - vom Bier bis zum Cocktail - an. Festgäste sollten wissen, dass für jeden Getränkebecher 50 Cent Pfand erhoben wird. "Der Pfandchip", so erklärt Ireen Kautz von der AG City, "kann zusammen mit dem leeren Becher wieder an allen Getränkestationen eingelöst werden. So soll die Verschmutzung des Festgeländes gemildert werden."

Am Sonnabend und Sonntag beginnt der Oktoberfestspaß schon um 11 Uhr. Höhepunkte am Sonnabend dürften auf der Antenne-Brandenburg-Bühne die Modenschauen (14 und 16 Uhr) und die Frisurenschau (16 Uhr) sowie der Auftritt von Susanne von Lonski um 19.30 Uhr sein. Kindern und Eltern empfohlen sei das Kinderprogramm des Schwedter Theaters Stolperdraht. Am Abend setzt das Höhenfeuerwerk um 22 Uhr den strahlenden I-Punkt auf das Fest. Stargast am Sonntag ist ab 15 Uhr Ireen Sheer mit der Pallas Show Band auf der Bühne in der Auguststraße.

Wer einen Adlerblick auf das Festgelände riskieren will, könnte das während eines Hubschrauberfluges tun. Der Rundflug kostet 45 Euro. Tickets verkauft die Tourist-Information in der Vierradener Straße 31 in Schwedt. Der Hubschrauber startet auf dem ehemaligen Sportplatz in der Nähe des Wassersportzentrums.

Zur Anreise empfiehlt Festorganisatorin Ireen Kautz die öffentlichen Verkehrsmittel. Viele Parkplätze in der Innenstadt sind wegen des Festes nicht verfügbar. Der Stadtlinienverkehr wird ums Festgelände herum geleitet. Oderstraße und Berliner Straße sind nur für Anwohner und den Lieferverkehr frei. Auf den benachbarten Straßen im Festgebiet gilt während der Veranstaltungszeiten zum Schutz von Besuchern und Autofahrern ein Tempolimit - 10 km/h.

Während des Höhenfeuerwerks ist der Verkehr über die die Stadtbrücke kurzzeitig eingeschränkt.

Tipps und Auskünfte zum Programm gibt es während des Oktoberfestes in der Schwedter Tourist-Information. Die Mitarbeiter sind am Freitag von 9 bis 2 Uhr, am Sonnabend von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr ansprechbar.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG