Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Innenstadtbelebung
Kaufhalle und Kaufhaus verkauft

Thomas Messerschmidt / 22.10.2017, 06:40 Uhr
Brandenburg (BRAWO) (tms) Der letzte Schandfleck in der Hauptstraße könnte bald verschwunden sein. Die alte HO-Kaufhalle und das benachbarte (Möbel-)Kaufhaus sind verkauft und sehen einer gemeinsamen Zukunft entgegen. Dank Investor Wilhelm Schomaker. "Ich sehe in Brandenburg eine Zukunft. Das ist der Speckgürtel Berlins", begründet der Mann, der mit seiner Bau-Unternehmensgruppe gegenwärtig die alten Brennabor-Werke zur Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA)ausbaut. 40 Mio. Euro werden dort investiert, um nächstes Jahr 1.250 ZfA-Mitarbeiter zusammenführen zu können. Wie viel Geld sich Schomaker das Hauptstraßen-Projekt kosten lässt, steht noch nicht fest. "Wir sind dabei, den Bestand aufzumessen und sind noch in Verhandlung mit der Stadt über die Zukunft der Immobilie. Auch mit möglichen Mietern sind wir im Gespräch", versichert Schomaker. Welche Sparte, mag er noch nicht verraten. Das Ergebnis hänge letztlich auch vom Werden der Immobilie ab. Schomaker will in jedem Fall das einst berühmte Flakowski-Kaufhaus, das zuletzt Möbel-Kaufhaus war, erhalten, würde allerdings gern den Anbau auf der rechten Seite erneuern und baulich anpassen. Für die alte HO-Kaufhalle, die der Lehniner Frank Niewar bis vor etwa zehn Jahren noch als "HO-Kaufhalle Mitte" geführt hat, schwebt ihm ein Aufstocken vor, um schließlich mehr Einzelhandelsfläche zu gewinnen. Für Wohnzwecke soll die hofseitige, einstmals ausgebrannte Ruine an der Lindenstraße ausgebaut werden. Dazwischen ist Platz für einige Parkplätze. Zuträglich könnte ein Grundstückstausch sein, da der Stadt an der Lindenstraße die kleine begrünte Ecke mit den Sitzbänken gehört und dem Investor die nun mit Bauzäunen abgegrenzte Fläche zwischen Sieber- und Petersilienstraße. Wann all das passiert, ist zeitlich noch nicht genau einzuordnen, aber dass hier etwas passiert sei sicher. "Und wir haben noch mehr in Brandenburg an der Havel vor", beteuert Wilhelm Schomaker.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG