Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fotoausstellung
"Wie die Welt scheint"

Martin Steger.
Martin Steger. © Foto: privat
René Wernitz / 28.05.2019, 17:49 Uhr
Rathenow (MOZ) Am Pfingstsonntag, 9. Juni, um 14.00 Uhr wird im Chorraum der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow die Ausstellung "Wie die Welt scheint" eröffnet. Zu sehen sind Fotografien von Martin Steger über das besondere Jahr der Reformation 2017 in der Evangelische Hoffnungskirchengemeinde im Elb-Havel-Winkel im Westhavelland. Über einen Zeitraum von 18 Monaten dokumentierte Steger das Geschehen mit Fokus auf den beruflichen Alltag der Pfarrerin, Katrin Brandt.

Steger ist 1982 in Werdau geboren, wuchs in Rathenow auf und absolvierte hier 2002 sein Abitur. Anschließend assistierte er mehrere Jahre als Fotograf im Bereich der Architekturfotografie und spezialisierte sich 2015 bis 2017 an der Ostkreuzschule für Fotografie bei Tobias Kruse auf Reportagefotografie und Fotojournalismus. Heute lebt und arbeitet Martin Steger in Berlin als freiberuflicher Fotograf.

Für eine Einführung in seine Ausstellung sorgt er persönlich. Die Eröffnung wird umrahmt durch eine Andacht und musikalisch untermalt durch Sabine Teckemeyer (Querflöte). Die Verkaufsausstellung "Wie die Welt scheint" ist samstags und sonntags sowie an den Feiertagen von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Fotos werden bis 28. Juli zu sehen sein.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG