Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Letschiner Blumenfreunde zeigen stolz ihren rekordverdächtigen Kaktus / 26 Blüten hatte er bisher schon

Stachliges Blütenwunder für einen Tag

Ein-Tages-Blütentraum: Echinopsis rhodotricha leitet sich aus griechischen Wortteilen ab, bezieht sich auf die Haare an der Blütenröhre.
Ein-Tages-Blütentraum: Echinopsis rhodotricha leitet sich aus griechischen Wortteilen ab, bezieht sich auf die Haare an der Blütenröhre. © Foto: Leser Tobias Völz
Doris Steinkraus / 22.08.2013, 22:19 Uhr - Aktualisiert 22.08.2013, 22:31
Letschin (MOZ) 20 Jahre Landkreis sind ein guter Grund, um Rekorde in Märkisch-Oderland aufzuspüren. Familie Völz aus Letschin berichtete über ein rekordverdächtiges Naturereignis.

Insgesamt schon 26 Blüten an einem einzigen Kaktus. Wer bietet mehr? fragen Constanze und Tobias Völz aus Letschin. Am 7. August begann das Blütenwunder bei den Letschinern. "Die Pflanze scheint sich bei uns pudelwohl zu fühlen", sehen es die Letschiner. Auch wenn die Blüten nur für einen Tag ihre traumhaften Blätter ausfahren, so sei es doch immer wieder eine Augenweide. Der Fachbegriff für diesen fleißigen Blüher lautet übrigens Echinopsis rhodotricha. Auf den Rippen befinden sich Areolen, aus denen gelbliche Dornen mit einer braunen Spitze entspringen. Die trichterförmigen weißen Blüten, die im geschlossenen Blütenstand rosa schimmern, öffnen sich in der Nacht. Sie werden bis zu 15 Zentimeter lang. Seine natürliche Heimat ist Braslien, Paraguay und der Nordosten Argentiniens. Schiffsfahrer haben ihn später nach Europa gebracht. Die Erstbeschreibung des blühenden Wunders erfolgte einst durch Karl Moritz Schumann, der im Auftrag der Deutschen Kakteen-Gesellschaft von 1900 bis 1921 in 45 Heften mit je vier Tafeln Hunderte Kakteenabbildungen mit begleitenden Texten herausgab. Die Bilder waren farbige Aquarelle. Bis heute ist das Werk "Blühende Kakteen" der Gesellschaft ein wichtiges Nachschlagwerk für Kakteenfreunde.

Haben Sie auch rekordverdächtige Pflanzen? Oder andere Rekorde? Dann schreiben Sie uns unter seelow-red@moz.de oder rufen an - Tel. 03346 472

Schlagwörter

Tobias Völz Blütenwunder Karl Moritz Schumann Kaktus Landkreis

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG