Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Petra Puhlmann sammelt kleine Holzfiguren mit Bewegungstick / 98 Männchen in der Vitrine

Wackelfiguren aus aller Herren Länder

Illustre Spielzeug-Sammlung: Petra Puhlmann besitzt 98 Wackelfiguren - jede von ihnen mit ganz eigener Farbgebung und individuellen Bewegungsmustern.
Illustre Spielzeug-Sammlung: Petra Puhlmann besitzt 98 Wackelfiguren - jede von ihnen mit ganz eigener Farbgebung und individuellen Bewegungsmustern. © Foto: Sören Tetzlaff
christina schmidt / 30.08.2013, 04:58 Uhr - Aktualisiert 06.09.2013, 14:38
Wriezen (MOZ) In diesem Jahr feiert der Kreis sein 20-jähriges Bestehen. Ein guter Anlass, um Rekorde zwischen Seelow, Bad Freienwalde und Strausberg aufzuspüren. Heute: 98 Wackelfiguren aus aller Herren Länder.

Behutsam und vorsichtig zeigt Petra Puhlmann den kleinen grauen Esel, mit dem vor rund fünf Jahrzehnten ihre Sammelleidenschaft begann. Drückt man am Boden, verrenkt sich das Tier athletisch. Fast unvermeidlich muss man darüber lachen. Auch Petra Puhlmann, die mit der Holzfigur viele Erinnerungen verbindet. "Als Kind habe ich mit so einem Esel besonders gern gespielt, aber leider war der irgendwann nicht mehr aufzufinden", erzählt sie. Auf der Suche nach eben dieser Figur aus Kindertagen sammelten sich im Laufe ihres bisherigen Lebens viele ähnliche Figuren an. Heute sind es insgesamt 98 verschiedene Wackelfiguren, die alle anders aussehen und sich unterschiedlich stark verrenken können.

Dabei bezeichnet sich Petra Puhlmann gar nicht als fanatische Sammlerin. Sie verzichtet auf Suchanfragen im Internet und schaut sich auf Flohmärkten auch nicht gezielt um. "Die Figuren wurden einfach unmerklich mehr. Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Bekannte haben sie aus dem Urlaub mitgebracht oder zum Geburtstag geschenkt. Hin und wieder habe ich auch selbst eine entdeckt", erzählt sie. Inzwischen hat sie ein paar echte Raritäten dabei. Aus Amerika stammen Mickey und Minnie Mouse, die anders als vermutet ebenfalls aus Holz gearbeitet sind. Pinocchio wurde aus Italien mitgebracht und ein Urlauber entdeckte den kleinen Maulwurf während eines Tschechien-Aufenthaltes. Außerdem in der illustren Runde dabei: Max und Moritz, Schmetterlinge, diverse andere Tiere, der Telespargel aus Berlin, Trick- und Werbefiguren wie Bob der Baumeister. Und natürlich der Sandmann, Schnatterinchen und Pittiplatsch. Alle bezaubern durch die Farbgestaltung und die ganz unterschiedlichen Bewegungen. Die einen nicken mit dem Kopf, heben Armee oder Beine, die anderen verdrehen gar den ganzen Körper.

Die Wackelfiguren von Petra Puhlmann stehen in einer Glasvitrine in ihrem Partykeller. Ein Platz, der nicht willkürlich ausgewählt wurde, wie sie berichtet. "Die Wackelfiguren sind nicht nur zum Anschauen da, sondern auch zum Spielen. Sie geben immer wieder Anlass, herzlich zu lachen, auch bei den Erwachsenen." Nur die ganz alten und fragilen Figuren eignen sich nicht zum Spielen. Selbst wenn ihre Sammlung inzwischen einen großen Umfang erreicht hat, freut sich Petra Puhlmann immer, wenn neue Figuren hinzukommen. "Das zeigt doch, dass an meiner Leidenschaft Anteil genommen wird, und es sind ganz individuelle Geschenke." Ist einmal ein Exemplar doppelt, dann findet sie im Freundes- und Bekanntenkreis begeisterte Abnehmer.

Noch zwei Wackelfiguren, dann ist die magische Zahl von 100 Exemplaren gebrochen. Doch auf der Jagd nach dem Rekord ist die Wriezenerin nicht. Auf die Frage, was ihrer Meinung noch fehlen würde, muss sie etwas länger grübeln. "Vielleicht Frau Elster oder Moppi, wenn es die überhaupt gibt", sagt sie. Dabei hat sie erst kürzlich eine Entdeckung gemacht. Den kleinen Esel, der dem Original von früher so ähnlich sieht, erstand sie erst vor wenigen Wochen auf dem Treckertreffen in Philadelphia.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG