Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Helmut Günzel sucht Etiketten von Obst und Gemüse / Seine Sammlung zählt schon 2115 dieser Aufkleber

"Es gibt ja immer einen Verrückten"

© Foto: Detlef Klementz
Detlef Klementz / 18.07.2013, 13:52 Uhr - Aktualisiert 10.09.2013, 14:02
Buckow (MOZ) In diesem Jahr begeht der Landkreis Märkisch-Oderland sein 20-jähriges Bestehen. Ein guter Anlass, um Rekorde zwischen Lebus, Seelow, Bad Freienwalde, Strausberg und Hoppegarten vorzustellen. Heute: Helmut Günzel mit seinen Obst- und Gemüse-Etiketten.

Helmut Günzel winkt ab und schmunzelt, wenn er zu seiner Sammelleidenschaft befragt wird. "Der hat schon alles Mögliche gesammelt", wirft seine Frau ein. Ihr Mann nickt. Los sei es wie bei vielen anderen auch vor langer Zeit mit Ansichtskarten gegangen, sagt der Buckower, der am Montag seinen 76. Geburtstag feierte. Bei Bierseidel habe er auch mal eine ganz ordentliche Sammlung zusammen gehabt. Leider habe er die dann im Keller gelagert und irgendwie wohl auch vergessen. Als er nach vielen Jahren mal eher zufällig auf die Bierseidel stieß, "waren sie von irgendwelchen Tierchen zerfressen".

 

Er kommt auf Hundemarken zu sprechen. Ja, die habe er ebenfalls eine Zeit lang gesammelt.

Helmut Günzel spannt nahtlos den Bogen zu seiner Münzsammlung, die er zum größten Teil inzwischen verkauft habe. Warum? "Die Kinder wollen sie nicht haben", sagt er.

Derzeit wecken Buckower Siegelabdrücke sein besonderes Interesse. "Mehr als 50 verschiedene Abdrücke habe ich schon", erklärt er und könnte gleich einen kleinen Vortrag über die Buckower Siegel im Wandel der Zeit anschließen.

Wenn da nicht der dicke Ordner mit den Obst- und Gemüse-Etiketten auf dem Tisch liegen würde. Und dieser Sammlung widmet sich Helmut Günzel nun schon seit über 20 Jahren mit besonderer Hingabe. Genauer gesagt seit 1991. Für die MOZ hat der agile Mann mit dem wachen Blick und der flinken Zunge noch einmal genau nachgezählt. Dabei ist er bei seiner Sammlung auf genau 2115 solcher Aufkleber gekommen, die auf Birnen, Apfelsinen, Avocado, Papaya und vielen anderen Obst- und Gemüsesorten prangen.

Beim Blättern in dem dicken Ordner muss er selbst immer wieder staunen. Unter der jeweils aufgeführten Frucht hat der die Etiketten fein säuberlich dicht an dicht auf weiße A 4-Blätter geklebt. "20 Seiten allein für Melonen", Günzel zählt noch einmal nach und nickt zur Bestätigung. Bei Äpfel kommt er auf sechs Seiten. Günzel nimmt stets zwei Aufkleber. Denn neben seiner eigentlichen Sammlung hat er noch einmal 2115 Etiketten einfach nacheinander aufgeklebt, ohne jegliche Zuordnung.

"Wenn wir einkaufen gehen, läuft mein Mann immer zuerst in die Obst- und Gemüseabteilung", sagt seine Frau. Dort wird Ausschau nach neuen Aufklebern gehalten. Übrigens nicht nur in Buckow und Umgebung. Auch von den zahlreichen Reisen in ferne Länder hat Helmut Günzel jede Menge Aufkleber mitgebracht. Zu Hause wird dann geschaut und verglichen. Dass er manche Aufkleber schon besitzt, ist bei der Masse nicht verwunderlich und stört ihn nicht weiter.

Solche Aufkleber behält er ebenfalls, inzwischen hat er schon an die 800 davon dreifach. Die könnte er gegebenenfalls zum Tausch anbieten. Das Problem dabei: Helmut Günzel kennt niemand, der seine Leidenschaft teilt. Das könne sich ja ändern, gibt er sich optimistisch. "Im Übrigen gibt es ja immer einen Verrückten", setzt er augenzwinkernd hinzu.

Günzel erfreut sich an den Größen, Formen und Farben seiner Aufkleber. Das sei doch interessant, findet er und nennt noch ein Plus dieser Sammlung: "Das ist ein billiges Hobby."

Das er auf jeden Fall neben den Siegelabdrücken weiterbetreiben will. Daneben führt der 76-Jährige noch ein vielfältiges Vereinsleben. Egal ob Tauchclub oder Buckower Kanoniere, Günzel gehörte zu den Gründungsmitgliedern. Die Liste seiner Vereinsmitgliedschaften ist lang, obwohl er schon reduziert hat. "Derzeit sind es immer noch fünf", sagt er.

Schlagwörter

Detlef Klementz Verrückte Helmut Günzel Etikette Landkreis

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG