Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Das Märkische Medienhaus war am Sonnabend auf dem Marktplatz präsent. Es geht um "Dranbleiben".

Lesertipps
Problemen von Lesern auf der Spur

MOZ vor Ort: Jürgen Uhlig bestellt ein Probeabo, Juliane Siegel berät ihn
MOZ vor Ort: Jürgen Uhlig bestellt ein Probeabo, Juliane Siegel berät ihn © Foto: Sven Klamann
Sven Klamann / 08.04.2019, 07:00 Uhr - Aktualisiert 08.04.2019, 11:18
Eberswalde (MOZ) Es mag an dem Thema der Demonstration gelegen haben, die am Sonnabend auf dem Marktplatz ihren Anfang nahm: Wenn die Eberswalder am Stand der Märkischen Oderzeitung etwas auf dem Herzen hatten, dann war es meist die Angst vor steigenden Mietpreisen. Eine Rentnerin hat zudem einen Nachbarschaftsstreit zur Sprache gebracht, der ihr den letzten Nerv zu rauben droht. Ein anderer Mieter in ihrem Wohnhaus schikaniere sie, wo immer er könne. Der Mann mache sogar nachts Krach und beschmutze ihre zum Trocknen aufgehängte Wäsche.

Die MOZ wird dranbleiben. Und bleibt für die Leser erreichbar. Versprochen!

Zwei Redakteurinnen der Eberswalder Lokalredaktion haben am Sonnabend Leser-Aufträge entgegengenommen. Viola Petersson und Susan Hasse wurden am Stand der Märkischen Oderzeitung durch Juliane Siegel und David Geffert vom Lesermarketing unterstützt, die Probeabos verteilten.

Mail an dranbleiben@moz.de

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG