Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Strausseelauf strahlt bis ins Münsterland

Udo Plate / 05.09.2017, 18:16 Uhr
Strausberg (MOZ) In knapp einem Monat, 3. Oktober, wird sich der Weg rund um den Straussee wieder füllen. Rund 1000 begeisterte Läuferinnen und Läufer werden beim 81. Strausseelauf oder beim 3. Strausberger Halbmarathon um gute Zeiten kämpfen. Während für einige die Plätze eins bis drei das ersehnte Ziel sein werden, wird es für viele vorrangig darum gehen, den "inneren Schweinehund" zu überwinden oder aber laufend die schöne Landschaft rund um den See zu genießen. Unter den bereits über 400 Voranmeldungen finden sich viele für die Organisatoren altbekannte Gesichter wieder. Da die hohe Zahl der "Wiederholungstäter" für das Format der Laufveranstaltung spricht, haben sich die Leichtathleten des KSC Strausberg entschieden, den Ablauf des letzten Jahres für 2017 zu übernehmen.

Die Halbmarathonläufer gehen bereits um 9.15 Uhr auf die zweifache Umrundung des Straussees. Start ist im Spitzmühlenweg. Gleichzeitig erfolgt der erste Start für die Schüler zum 4,1-Kilometer-Lauf auf dem um den Straussee führenden Wanderweg. Die jüngsten Teilnehmer des Strausseelaufes werden zu diesem Zeitpunkt bereits ihr Rennen absolviert haben. Der erste Startschuss des Tages gehört den Bambini, die um 9 Uhr auf ihre Strecke gehen. Um 10.45 Uhr wird sich die August-Bebel-Straße das erste Mal füllen, wenn die Männer am Start Aufstellung nehmen zum Strausseelauf. Um 11 Uhr folgen die Frauen. Ein detaillierter Ablaufplan ist unter www.strausseelauf.de zu finden.

Ein Blick auf die bisherige Starterliste lässt erkennen, dass sich der Strausseelauf weit über die Grenzen Brandenburgs hinaus enormer Beliebheit erfreut. Anmeldungen aus dem Münsterland, dem Erzgebirge oder von der Ostseeküste liegen bereits vor. International wird es mit zwei Teilnehmern aus Spanien sowie einem Sportler, der aus Zürich anreist.

So vielfältig wie die Wohnorte der Läufer sind, so kreativ sind auch viele Vereinsnamen. Namen wie "Die stahlharten Waden" oder "Rennsemmeln" sprechen sicher auch für den Spaß und die Freude, die die Teilnehmer rund um den Straussee ausstrahlen werden.

Meldungen unter www.strausseelauf.de. Kurzentschlossene können sich direkt am 3. Oktober noch in der Cafeteria des Theodor-Fontane-Gymnasiums nachmelden.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG