Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bepflanzung
Berliner CDU berät über einen Wald auf dem Tempelhofer Feld

Blick auf das Tempelhofer Feld.
Blick auf das Tempelhofer Feld. © Foto: Paul Zinken/dpa/ZB
dpa / 11.11.2019, 19:07 Uhr
Berlin (dpa) Wenn es nach der Berliner CDU geht, wird das Tempelhofer Feld deutlich grüner.

Die Christdemokraten wollen über die Idee, auf dem Gelände des früheren Flughafens in großem Stil Bäume zu pflanzen, beim Kleinen Parteitag am Dienstagabend beraten. "Mit einem "Tempelhofer Wald" steigt nicht nur der Erholungswert des Tempelhofer Feldes, er hätte auch nachhaltig positive Auswirkungen auf das Stadtklima", heißt es in dem Entwurf zu dem Leitantrag, der dann diskutiert werden soll. Der "Tempelhofer Wald" soll demnach zur "neuen grünen Lunge" Berlins werden. Zuvor hatten verschiedene Berliner Medien über die Überlegungen der Berliner CDU berichtet.

Nach dem Volksentscheid von 2014 ist eine Bepflanzung des Tempelhofer Feldes allerdings nicht ohne weiteres möglich. Die CDU plädiert daher im Leitantrag-Entwurf für eine Volksbefragung zur Änderung des entsprechenden Tempelhofer-Feld-Gesetzes. Das alte Flughafengelände am Platz der Luftbrücke ist aber nur das Eine: Die Zahl der Stadtbäume in Berlin soll dem Entwurf zufolge von derzeit 431.000 auf 500.000 steigen. Im Rahmen eines Sofortprogramms könnten innerhalb eines Jahres 10.000 hitze- und trockenheitsresistente Stadtbäume gepflanzt werden, heißt es in dem Papier für den Kleinen Parteitag.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG