Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kremmener Erntefest lockt mit Umzug durch die Stadt

Dieses Jahr wieder klein und gemütlich

Im vorigen Jahr in einem größeren Rahmen: Beim Landeserntedankfest in Kremmen fand das Programm auf mehreren Bühnen statt.
Im vorigen Jahr in einem größeren Rahmen: Beim Landeserntedankfest in Kremmen fand das Programm auf mehreren Bühnen statt. © Foto: MZV
Birte Förster / 23.08.2014, 11:23 Uhr
Kremmen (MZV) Das Erntedankfest in Kremmen steht kurz bevor. Die Komitees sind mit ihrer Arbeit gut im Zeitplan. "Jetzt stehen nur noch die groben Arbeiten an, wie den Platz vorzubereiten und Zelte sowie Stände aufzubauen", sagte Charlott-Luise Stolzenberg, zuständig für Veranstaltungen in der Stadt Kremmen. Anders als im vorigen Jahr beim Landeserntedankfest wird die diesjährige Feier laut Stolzenberg wieder wie gewohnt in einem kleineren Rahmen veranstaltet. Statt mehrerer Bühnen gibt es diesmal nur eine, auf die sich das Programm konzentriert. Der Festplatz im historischen Scheunenviertel wird ganz im Zentrum der diesjährigen Feierlichkeiten stehen.

Am kommenden Freitag, 29. August, beginnt das Erntefest um 19.30 Uhr mit einem Fackelzug von der Kita in Richtung Kirche. "Danach gibt es ein Lagerfeuer und dazu Musik auf dem Kirchenplatz", sagte Stolzenberg. Unter anderem wird ein Posaunenchor spielen, und es findet eine Andacht statt.

Die offizielle Eröffnung folgt dann am Sonnabend. Um 12 Uhr geben Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse und Gina Dierberg, die laut Stolzenberg am 10. August zur Erntekönigin 2014 gekrönt wurde, den Startschuss für die Feierlichkeiten. Begleitet vom Fanfarenzug Hohen Neuendorf beginnt um 13 Uhr dann der Festumzug. Ungefähr 40 Festwagen werden sich den Zuschauern präsentieren. Damit wird jede Ecke in den Straßen des Stadtzentrums belebt sein. "Mehr Wagen können wir auch nicht aufnehmen", so Stolzenberg.

Neben dem vielseitigen Programm, das am Sonnabend und Sonntag geboten wird, können sich die Besucher auch an den vielen Ständen erfreuen. Es werden handgefertigte Holzarbeiten sowie Schmuck und verschiedene Dekorations-Artikel präsentiert. Außerdem gibt es Bratwurst- und Süßwarenstände. "Die Stände verlaufen den Scheunenweg entlang", sagte Björn Rasenack, Mitglied im Erntefestkomitee. Auch einen Trödelmarkt im Scheunenviertel werde es geben. In einem separaten Kinderareal, einem großen Zelt, können die Jüngsten mit Basteln und Schminken ihren Spaß haben.

Am Abend steigt dann die große Party, unter anderem mit der Band Splitt aus Berlin. Wenn laut Stolzenberg auch noch der Boden geebnet wurde, um darauf die Tanzfläche zu errichten, kann die Feier endlich beginnen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG