Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ausgelassen unterm Kirschbaum

Fröhliche Ausfahrt: Beata Wardzinska (links) ist die neue Kremmener Erntekönigin. Sie übernimmt die Krone von Diana Steinke. Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) freut sich.
Fröhliche Ausfahrt: Beata Wardzinska (links) ist die neue Kremmener Erntekönigin. Sie übernimmt die Krone von Diana Steinke. Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) freut sich. © Foto: Inez Bandoly
Inez Bandoly / 15.08.2016, 05:30 Uhr
Staffelde (OGA) Stimmungsvolle Musik hat am Sonntag in Staffelde viele Neugierige zum Gasthaus "Zur Tenne" gelockt. Dort wurde das 20. Drescherfest ausgiebig gefeiert.

Wirtshausbesitzer Helmut Glanzer, der vor zwei Jahrzehnten die Gaststätte eröffnete, hatte bereits vor dem offiziellen Beginn mehr als 150 Hände geschüttelt. Die Menschen nahmen an den langen Tischen unter dem Kirschbaum Platz. Bevor Kremmens Stadtverordnetenvorsteher Detlef Reckin (SPD) die feierliche Eröffnungsrede hielt, wurde die Erntekrone gehisst. Dabei sangen alle die "Märkische Heide".

"Ein kleines Ständchen bringen wir, weil du so fröhlich bist wie wir", zollten danach die Kremmener "Goldkehlchen" dem Wirt die fröhlichen Respekt. Helmut Glanzer gibt dem Drescherfest nun seit 20 Jahren eine Bühne. Für die Einwohner der Region ist es stets ein fester Termin im Kalender, kann er sicher sein: Denn alle sind in jedem Jahr gespannt auf die neue Erntekönigin.

Die Krönung fand diesmal bereits zum 13. Mal dort statt. Beata Wardzinska bekam den bunten Blumenkranz auf den Kopf und die Schärpe über Schulter. Sie ist nun die neue Botschafterin der Stadt. "Ich werde für Kremmen werben und die Stadt präsentieren", versprach sie. Dies sei das A und O, so die 29-jährige Grundschullehrerin. Ihre Vorgängerin Diana Steinke kämpfte ein wenig mit den Tränen, als sie von den vielen Erlebnissen und den schönen Eindrücken sprach, die sie in dem Jahr als Erntekönigin gesammelt hat. Nachdem sie ihr Amt übergeben hatte, erfuhren die Gäste aber auch, dass Diana dem Kremmener Erntefestkomitee erhalten bleibt und als Chefin das diesjährige Königinnentreffen organisieren wird.

Anschließend wurde noch überraschend angekündigt, dass Gastwirt Helmut Glanzer daran denke, bald seinen wohlverdienten Ruhestand anzutreten. Ob der gebürtige Rheinland-Pfälzer, der damals die Idee für das Drescherfest hatte, Staffelde den Rücken kehren wird? "So schnell nicht. Jetzt wird gefeiert", sagte der 68-Jährige und mischte sich unter die vielen feiernden Gäste.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG