Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dorffest
Feuerfuchs zum Abkühlen eingesetzt

Tombola: Karlotta Kolodzeike, Michel und Mareen Buhle sowie Besucherin Roswitha Kolbe (v. l.).
Tombola: Karlotta Kolodzeike, Michel und Mareen Buhle sowie Besucherin Roswitha Kolbe (v. l.). © Foto: Elke Lang
Elke Lang / 22.07.2019, 06:45 Uhr
Kienbaum Der Kinderspielplatz hinter dem Bürgerhaus in Kienbaum erwies am Sonnabend zum 11. Heimatfest des achtköpfigen Heimatvereins des Ortes seinem Namen alle Ehre. Es war zwar an Vergnügen für alle Generationen gedacht, aber "ganz besonders liegen uns die Kleinen am Herzen", schmunzelte Katja Schramma. Die Ortsvorsteherin hat als Mitglied des Heimatvereins, der aus acht Personen besteht –  "das sind zwei Familien mit Kind und Kegel" – die Leitung von Planung, gastronomischer Versorgung zusammen mit dem Kreativzirkel, Aufbau und Abbau in der Hand.

In diesem Jahr war das erste Mal die Schlangenbeschwörerin Xenia gekommen. Das besondere Highlight bestand darin, dass die Kinder selbst die Schlangen aufnehmen und sich damit fotografieren lassen konnten. Die Mitglieder der Feuerwehr hatten an die Hitze gedacht und für Kinder und Jugendliche ein Planschbecken aufgestellt. Auch der Feuerfuchs zum Dosenspritzen wurde nicht nur als Geschicklichkeitsspiel, sondern auch als Gaudi zum Abkühlen benutzt. Für und mit Kindern und Erwachsenen in gleicher Weise sang und tanzte Clown Kaily wie schon viele Jahre zuvor in einem Drei-Stunden-Programm. "Er ist ein Muss", weiß Katja Schramma. Sie freut sich über 250 bis 300 Gäste tagsüber, als auch die Fürstenwalder Western Dancer auftraten, und um die 150 abends zum Tanz und 22 Uhr zum Feuerwerk. "Wir hatten uns zuerst rangetastet, aber nun wird es von Jahr zu mehr", ist sie zufrieden. Ein Erfolg ist auch die Tombola der Jugendfeuerwehr mit 63 Kinder- und 92 Erwachsenenlose, die vor allem von Kienbaumern gespendet worden sind.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG