Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kommunalpolitik
Mario Quast aus Frankfurt (Oder) wird neuer Amtsdirektor im Schlaubetal

Gratulation mit Abstand: Ausschussvorsitzender Wolfgang Beitsch überreicht Mario Quast (r.) einen Blumenstrauß. Der Wirtschaftsreferent der Stadt Frankfurt (Oder) ist am Dienstag zum neuen Amtsdirektor für das Amt Schlaubetal gewählt worden.
Gratulation mit Abstand: Ausschussvorsitzender Wolfgang Beitsch überreicht Mario Quast (r.) einen Blumenstrauß. Der Wirtschaftsreferent der Stadt Frankfurt (Oder) ist am Dienstag zum neuen Amtsdirektor für das Amt Schlaubetal gewählt worden. © Foto: Frank Groneberg
Frank Groneberg / 19.05.2020, 20:09 Uhr - Aktualisiert 20.05.2020, 15:56
Müllrose (MOZ) Der Amtsausschuss des Amtes Schlaubetal hat am Dienstagabend in öffentlicher Sitzung einen neuen Amtsdirektor gewählt. Die Ausschussmitglieder entschieden sich mit 13 zu einer Stimme in geheimer Abstimmung für Mario Quast aus Frankfurt (Oder).

Voraussichtlich zum 1. Juli wird er sein neues Amt antreten. Als zweiter Bewerber stand Lars Grunow, Haupt- und Ordnungsamtsleiter in der Amtsverwaltung Neuzelle, zur Wahl. Insgesamt hatten sich 28 Frauen und Männer, überwiegend aus der Region und dem Land Brandenburg, um den Posten beworben. Die erste Amtszeit des neugewählten Amtsdirektors beträgt acht Jahre.

Quast ist Wirtschaftsfachmann

Mit Mario Quast übernimmt ein ausgesprochener Wirtschaftsfachmann das Amt des Schlaubetaler Amtsdirektors. Der 51-Jährige ist derzeit Leiter des Bereichs Wirtschaftsförderung in der Frankfurter Stadtverwaltung. Seit dem Jahr 2013 arbeitet er dort als Wirtschaftsreferent, war mehrere Jahre lang auch Referent für Internationale Beziehungen, und engagiert sich seit Jahren für die Verbesserung der Breitbandversorgung in der Stadt. Zuvor war er seit Juli 2000 gut 13 Jahre lang Mitarbeiter im deutsch-polnischen Kooperationsbüro der Sparkasse in Frankfurt. Mario Quast hat zunächst an der Europa-Universität Viadrina Kulturwissenschaften studiert und später mit einem Wirtschaftsstu­dium an der Quadriga-Hochschule in Berlin den Master of Business Administration (MBA) erworben. Er ist Mitglied in der FDP. Er beherrscht die polnische Sprache.

Geboren worden ist Mario Quast in Guben. In der Neißestadt absolvierte er eine Berufsausbildung im Orthopädie-Schuhtechnik-Betrieb seines Vaters und machte später an der Volkshochschule sein Abitur. Mit der politischen Wende in der DDR begann er damit, sich politisch bei den Liberalen zu engagieren. 1990 wurde er Landesvorsitzender der Jungen Liberalen in Brandenburg. Für die FDP saß er lange in der Frankfurter Stadtverordnetenversammlung, kandidierte außerdem 2004 und 2009 für den Landtag.

Mario Quast ist verheiratet mit Dagmara Jajesniak-Quast. Beide hatten sich an der Viadrina kennengelernt und haben zusammen zwei Töchter, neun und zwölf Jahre alt. Seit 2018 ist er Vorstandsmitglied im Frankfurter Handball-Club FHC, ist Schatzmeister und Kassenwart des Vereins. Außerdem engagiert er sich im Verein, in dem seine Töchter Handball spielen, als Trainer und Koordinator im Nachwuchsbereich.

Amtsvorgänger wurde entlassen

Die Stelle des Amtsdirektors war ausgeschrieben worden, nachdem der bisherige Amtsdirektor Matthias Vogel seinen Rücktritt erklärt hatte und entlassen worden war. Im Januar war Matthias Vogel zum dritten Mal seit 2017 durch ein Gericht wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bestraft worden. Recherchen dieser Zeitung hatten zudem ergeben, dass er 2007 wegen Veruntreuung von 55 000 Euro zu elf Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden war.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Norbert Wesenberg 20.05.2020 - 08:53:22

Für Müllrose zur Kenntnisnahme

"Mit Mario Quast übernimmt ein ausgesprochener Wirtschaftsfachmann das Amt des Schlaubetaler Amtsdirektors." Da muss die Frage erlaubt sein, wenn er seit 2013 als Wirtschaftsreferent in Frankfurt (Oder) tätig war, was er in dieser Funktion für die Stadt in dieser Zeit erreicht hat? Wie man sich überzeugen kann; nichts. In der Printausgabe Ffo., vom 20.05.20, in einem Kommentar von Herrn Kannenberg heißt es, "Es rächt sich nun allerdings, das die Stadt seit Jahren ihre Hausaufgaben bei der Neuaufstellung der Wirtschaftsförderung nicht gemacht hat". So weit nicht nur zur Kompetenz von Herrn Quast.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG