Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Umwelt
Wildblumenwiese in Hohen Neuendorf angelegt

Die Bauhofmitarbeiter Ulf Hirschmann und Marcel Slavik legen die Wildblumenwiese an.
Die Bauhofmitarbeiter Ulf Hirschmann und Marcel Slavik legen die Wildblumenwiese an. © Foto: Stadtverwaltung
Jürgen Liebezeit / 12.05.2020, 15:00 Uhr
Hohen Neuendorf (MOZ) Pünktlich zum 1. Mai wurde der 1.-Mai-Platz in Hohen Neuendorf von der Stadt aufgewertet. Mit dazu bei trug auch ein Projekt aus dem Bürgerhaushalt.

Eine Blumenwiese auf dem 1.-Mai-Platz wünschten sich die Umweltkids Berlin-Brandenburg im Bürgerhaushalt 2019. "Wir wollten, dass die Bienen, Insekten und Schmetterlinge hier mehr Futter finden und dann auch mehr Insekten das Insektenhotel nutzen", begründete Umweltkid und Einreicher Yannik Irden die Idee.

Der Fachdienst Stadtanlagen im Rathaus nutzte den Vorschlag, um den kompletten Platz neuzugestalten, teilte Stadtsprecherin Susanne Kübler mit. So seien zunächst die Wege und Büsche von Unkraut befreit, Totholz entfernt, der Boden umgegraben, acht Tonnen Muttererde aufgefüllt und Rasensamen ausgesät worden. Im östlichen Bereich legten die Bauhofmitarbeiter ein ringförmiges Lavendelbeet an und versetzten das bestehende Insektenhotel in dessen Mitte. Anschließend streuten die Bauhofmitarbeiter Ulf Hirschmann und Marcel Slavik die Ansaat für die "gebietseigene Wildblumen- und Wildgräsermischung aus gesicherten Herkünften" aus.

Indirekt beteiligt waren die Umweltkids auch an der Neupflanzung der drei Blutpflaumen entlang des Weges, der über den Platz gegenüber des Handels- und Dienstleistungszentrums führt. In einer gemeinsamen Spendenaktion mit der Unternehmer-Gemeinschaft Hohen Neuendorf (UGHN) beim jüngsten Adventsmarkt sammelten sie 800 Euro, welches sie für die Neupflanzung von Bäumen im Stadtgebiet verwenden möchten. Bürgermeister Steffen Apelt verdoppelte die Spendensumme – die drei durch den Bauhof neugepflanzten Blutpflaumen stammen aus diesem Anteil.

"Ich bin sehr stolz darauf, was wir hier geschaffen haben", freut sich Bauhofleiterin und Landschaftsgärtnerin Anika Böttcher über das Ergebnis.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG