Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Unscheinbares Virus gefährdet Neugeborene

Folge von Zika: ein brasilianisches Mädchen mit Schädelfehlbildung
Folge von Zika: ein brasilianisches Mädchen mit Schädelfehlbildung © Foto: picture alliance / dpa
dpa / 28.12.2016, 16:37 Uhr
(dpa) Eigentlich ist Zika harmlos: Die Symptome sind milde, nur jeder Fünfte merkt überhaupt, dass er betroffen ist. Das dachte man bis vor einem Jahr. Dann kam der Schock: Wissenschaftler stellten fest, dass das Virus, das vor allem von der Gelbfiebermücke übertragen wird, bei Neugeborenen zu Schädelfehlbildungen führt.

Allein in Brasilien haben sich 1,5 Millionen Menschen mit Zika angesteckt. Seit 2015 wurden mehr als 2100 Fälle schwerer Fehlbildungen bei Babys in Brasilien erfasst. In Amerika und Südostasien breitete sich die Krankheit 2016 rasant aus. Einen zugelassenen Impfstoff gibt es nicht.

Die Länder versuchen alles, Zika einzudämmen. In Singapur ist sogar eine "Moskito-Polizei" unterwegs, die auch Privathäuser auf stehendes Wasser absucht und saftige Strafen verhängt.

In Mittel- und Südamerika hingegen hat sich die Epidemie vorerst abgeschwächt. Den bereits Betroffenen hilft das wenig: So ist etwa der Bundesstaat Rio de Janeiro unter anderem wegen der Olympischen Spiele fast pleite. Für die Versorgung der Babys mit Schädelfehlbildungen ist kaum Geld da.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2019 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG