Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der Countdown läuft
Jetzt Unternehmen für den Zukunftstag 2020 anmelden

Nur noch fünf Wochen bis zum Zukunftstag 2020 für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. Er bietet die Möglichkeit, in verschiedene Unternehmen und Bereiche zu schnuppern.
Nur noch fünf Wochen bis zum Zukunftstag 2020 für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. Er bietet die Möglichkeit, in verschiedene Unternehmen und Bereiche zu schnuppern. © Foto: Fabrice Michaudeau
BRAWO / 20.02.2020, 10:34 Uhr
Brandenburg an der Havel Nur noch fünf Wochen bis zum Zukunftstag 2020 für Mädchen und Jungen im Land Brandenburg. Am 26. März öffnen erneut Unternehmen, Hochschulen, Behörden, Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Rahmen des "Zukunftstags für Mädchen und Jungen" ihre Türen. Sie zeigen Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse abseits von Geschlechterklischees die Vielfalt der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Land Brandenburg. Betriebe und Institutionen können über die Aktionslandkarte Plätze für das Schnupperpraktikum anbieten und so um Nachwuchs werben. Landesweit stellen bereits mehr als 500 Betriebe und Institutionen mehr als 8.000 Plätze für den Zukunftstag 2020 im Land Brandenburg zur Verfügung, und täglich werden es mehr. Bildungsministerin Britta Ernst und Wirtschafts- und Arbeitsminister Jörg Steinbach machen deutlich, welchen Mehrwert die Teilnahme für Behörden, Einrichtungen und Unternehmen hat. Ministerin Ernst: "Kleinere Handwerksbetriebe, große Unternehmen, aber auch Universitäten oder Hochschulen informieren aus erster Hand über ihre Anforderungen und Einsatzmöglichkeiten. Ich freue mich über jedes Unternehmen und jede Einrichtung, die Zukunftstag-Plätze anbieten." "Im Land Brandenburg kann man fast 300 Berufe erlernen. Ein Großteil der Berufsbilder ist den jungen Leuten aber kaum bekannt. Der Zukunftstag bietet Gelegenheit, das breit gefächerte Spektrum kennenzulernen. Für unsere Betriebe wird es immer schwieriger, Fachkräfte zu finden, das gilt für Industrie und Handwerk ebenso wie für das Gesundheitswesen und die öffentliche Verwaltung", ergänzt Minister Steinbach und lädt Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ein, ihre Ausbildungsmöglichkeiten zu präsentieren.

Die Anmeldung für den Zukunftstag erfolgt auf der Aktionslandkarte im Internet. Ob Handwerk, Dienstleistung oder Handel, Gesundheitswirtschaft, Metall-Elektro, Mobilität oder Tourismus  - zeigen Sie, wie vielfältig die Berufsmöglichkeiten in Brandenburg sind. Weitere Informationen: www.zukunftstagbrandenburg.de. Die Teilnahme ist kostenfrei. Für alle Angebote, die auf der Aktionslandkarte eingetragen sind, hat das Organisationsteam des Zukunftstags eine (subsidiäre) Unfall- und Haftpflichtversicherung für teilnehmende Schülerinnen und Schüler abgeschlossen.

Schlagwörter

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
© 2020 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG