Feuerwehr und Rettungskräfte haben das Fahrzeug zum Bergen wieder auf die vier Räder gestellt. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Fahrzeug herausschneiden. Der Notarzt konnte leider nur noch den Tod des 79-jährigen Fahrers feststellen. Andere Personen waren an dem Unfall nicht beteiligt.